Unter der Marke Grimspire bringt Happyshops das deduktive Abenteuerspiel Mortum: Agenten des dunklen Zeitalters voraussichtlich erfolgreich durchs Crowdfunding. Die Kampagne in der Spieleschmiede hat das angepeilte Finanzierungsziel dank Unterstützung von rund 260 Fans bereits überschritten. 

Mortum: Agenten des dunklen Zeitalters ist ein kooperatives, kartenbasiertes Deduktions- und Abenteuerspiel für 1 bis 6 Personen ab 14 Jahren. In einer düsteren, dem mittelalterlichen Europa nachempfundenen, Welt gilt es drei Fälle zu lösen, die alle Teil einer großen Geschichte sind. Die Spielzeit liegt bei 120 bis 180 Minuten.

Mittelalter-Detektive

Auf welchen Wegen die Spieler an Informationen kommen wollen, bleibt ihnen dabei selbst überlassen. Beim Zusammenstellen der Ermittlungsgruppe zu Beginn eines Szenarios zeigt sich dann schon, zu welcher Vorgehensweise sie tendieren, denn die Agenten haben Fähigkeiten in unterschiedlichen Kombinationen. Wer etwa lieber aus den Schatten heraus agiert und auf Überwachung und Durchsuchungen setzt, sollte sich den Assassinen und den Spion ins Boot holen. Wer hingegen von offenen Konfrontationen ausgeht und Überfälle sowie Verhöre bevorzugt, verzichtet besser nicht auf die Räuberin und den Söldner.

Da man für Nachforschungen nur begrenzt Zeit hat und man nicht allen Optionen nachgehen kann, muss man Ende aus den gewonnenen Erkenntnissen Schlussfolgerungen ziehen. Hinzu kommt, dass die Charaktere nachts rasten müssen, damit sie am Folgetag nicht stark in ihren Möglichkeiten eingeschränkt sind.

Wer sich für Mortum – Agenten des dunklen Zeitalters interessiert, kann das Projekt noch bis zum 18. November in der Spieleschmiede unterstützen. Bislang läuft die Kampagne erfolgreich: die runde Summe von 10.000 Euro hatten die Initiatoren als Ziel für das Crowdfunding festgelegt. Man liegt bereits drüber. Knapp über 260 Schmiede haben etwas mehr als die Mindestsumme aufgebracht, um den Titel durchzuwinken.

Das Original von Autor Sergej Minewitsch erschien zuvor unter anderem bei Jet Games und Lavka Games. Auf der US-amerikanischen Brettspielseite “Boardgamegeek” erreicht das mittelalterliche Detektivspiel eine durchschnittliche Wertung von 8,6 bei 43 abgegebenen Bewertungen.

Der Preis ist mit 35 Euro moderat. Geht alles glatt mit Produktion und Versand, soll Mortum: Agenten des dunklen Zeitalters im Mai 2022 bei den Unterstützern auf den Tischen landen können.

Geheimorganisation, düsteres Mittelalter? Hier ein Trailer zum Spiel:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API