Brettspiele im Crowdfunding: Aktuelle Projekte in der Spieleschmiede – KW 38

Lesezeit: 5 Minuten

Crowdfunding gewinnt in der Brettspiel-Branche stetig mehr an Bedeutung. Von kleinen Indie-Projekten bis hin zu Top-Titeln reichen die Ideen, die Verlage, Selbstverleger oder Autoren via „Schwarmfinanzierung“ realisieren wollen. Wir stellen euch regelmäßig montags aktuelle Projekte aus der Spieleschmiede und von Kickstarter vor – immer im Wechsel.


Auf Kickstarter ist das meist unterstützte Projekt mit fast 220.000 Unterstützerinnen und Unterstützern das Kartenspiel Exploding Kittens. Unter den fünf meist finanzierten Projekten finden sich mit Frosthaven und Kingdom Death Monster zwei Brettspiel Projekte.

Die Spieleschmiede ist eine deutsche Crowdfunding-Plattform von der Spiele-Offensive, in der vor allem deutsche Lokalisierungen von Brettspielen unterstützt werden können. In der Spieleschmiede wurden bis jetzt fast 300 Projekte finanziert und knapp 4,5 Millionen Euro Unterstützung gesammelt. Aktuell können Spiele-Fans in der Spieleschmiede fünf Projekte unterstützen:

Rurik: Stein und Klinge

Nachdem bereits das Grundspiel Rurik: Kampf um Kiev wurde nach der Kickstarterkampagne in der Spieleschmiede finanziert. Letztes Jahr wurde das Projekt von über 200 Unterstützerinnen und Unterstützern mit fast 20.000 Euro realisiert. Aktuell läuft auf Kickstarter die Erweiterung Rurik: Stone & Blade zusammen mit einem Reprint des Grundpiels. Die Verlage Giant Roc und PieceKeeper Games bringen die Erweiterung nun auch in die Spieleschmiede.

Spiele News pic5585131

Stellt ihr euch der Schlacht um Kiew? Bildrechte: Piecekeeper Games

 Rurik: Kampf um Kiev ist ein Eurogame für ein bis vier Spielerinnen ab 13 Jahren. Die Erweiterung fügt dem Grundspiel mehr Asymmetrie, neue Gebäude und zusätzliche Herausforderungen zu. Alle Verbesserungsziele, die in der Kickstarterkampagne erreicht werden, werden auch in der deutschen Auflage enthalten sein. Die Erweiterung Stein und Klingt kostet 39 Euro. Gemeinsam mit dem Grundspiel müsst ihr 105 Euro bezahlen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit separat eine Spielmatte, Münzen, besondere Würfel sowie andere Giant Roc Spiele zu bestellen.

Wollt ihr euch in die Schlacht um Kiev stürzen, habt ihr noch 24 Tage Zeit. Das Projekt hat die Finanzierungssumme von 7.500 bereits überschritten. Im Oktober 2021 soll die Erweiterung ausgeliefert werden.

Die Kleinen Feinen 3, Teil 1

Ein oder zwei Spielen reichen uns nicht. Das muss sich wohl der Spieletrieb Verlag gedacht haben. Stattdessen könnt ihr in dieser Kampagne drei kleine Kartenspiele unterstützen. In Ice Barrier für genau drei Spielerinnen und Spieler seid ihr ein kleiner Trupp von Höhlenmenschen, aufgeteilt in drei Lager. In Gartenparty haben 2 bis 4 Spielerinnen und Spieler die Aufgabe die schönste Lichterkette für Eure Gartenparty aufzuhängen. Die Bremer Stadtmusikanten waren in Wirklichkeit die erste professionelle Gangsterbande – zumindest laut dem Spiel Die Bremer für 2 bis 4 Spielerinnen und Spieler.

Gartenparty, Neandertaler oder Bremer Stadtmusikanten - Ihr habt die Wahl. Bildrechte: Spieltrieb Verlag

Gartenparty, Neandertaler oder Bremer Stadtmusikanten – Ihr habt die Wahl. Bildrechte: Spieltrieb Verlag

Die Kampagne bietet Euch eine riesige Auswahl an Unterstützungsoptionen. Für zwei Euro gibt es Print and Play Versionen der einzelnen Spiele, für fünf Euro erhaltet ihr die Spiele mit PDF-Anleitung und für acht Euro mit gedruckter Anleitung. 19 Euro kosten alle drei vollständig gedruckten Spiele zusammen. Aktuell wurden knapp 3.000 von 4.5000 Euro zum Projekt beigetragen. Die Kampagne läuft noch drei Tage und soll dann im November ausgeliefert werden.

Die Kleinen Feinen könnte Anschubhilfe gebrauchen: Zwar läuft die Finanzierung noch drei Tage, vermutlich wird das Projekt jedoch nicht erfolgreich abgeschlossen. Derzeit liegt der Finanzierungsstand bei 68 Prozent. Knapp 3.000 Euro haben 93 Spielerinnen und Spieler somit locker gemacht; benötigt würden 4.500 Euro.

Dream Cruise

Wer auf einer Kreuzfahrt nicht nur Urlaub machen möchte, kann in Dream Cruise die Rolle des Kapitäns des eigenen Kreuzfahrtschiffes übernehmen. Eure Gäste sollen sich in ihrem Urlaub wohl fühlen.

Schiff, ahoi! Bildrechte: Kobold Spieleverlag

Schiff, ahoi! Bildrechte: Kobold Spieleverlag

Dafür müsst ihr Ausflüge planen und das Bordprogramm gestalten. Beachtet bei der Route und den Vorbereitungen die Wünsche der unterschiedlichen Urlauberinnen und Urlauber. Wer am Spielende die meisten Gäste glücklich gemacht hat, gewinnt das Spiel Dream Cruise kostet in der Spieleschmiede 29 Euro ohne und 41 Euro mit Kartenhüllen. Die Kampagne läuft noch zwei Tage und ist bereits finanziert.

Im Dezember soll die Dream Cruise bei euch zu Hause einlaufen. Der Kobold Spieleverlag bietet den Unterstützerinnen und Unterstützern an, das Spiel nach Erhalt drei Wochen zu testen. Sollte Euch das Spiel nicht gefallen, könnt ihr es zurück schicken und die komplette Förderung zurück erhalten.

Die Finanzierungsphase von Dream Cruise zeigt: Das Kreuzfahrt-Thema kommt an. Die angepeilten 5.000 Euro hat das Brettspiel längst überschritten. Inzwischen sind 455 Unterstützer dabei, die eine Gesamtsumme von derzeit rund 16.000 Euro investiert haben. Der Projektstand liegt dabei finanziell bei 320 Prozent.

Tawantinsuyu

Vielleicht seid Ihr der nächste Sapa Inka Bildrechte: Board & Dice

Vielleicht seid Ihr der nächste Sapa Inka Bildrechte: Board & Dice

Tawantinsuyu ist das neue Spiel von Dávid Turczi, dem Autor von Spielen wie Anachrony, Rome & Roll und Würfelsiedler. Das Spiel mit dem eingängigen Namen sieht nach einem hoch komplexen Spiel in der Tradition von Teotihuacan und Tekhenu aus.

Ein bis vier Spielerinnen und Spieler versuchen den Sonnengott der Inka zu beeindrucken und die Ehre des Reiches zu mehren. Mittels Karten werden die verschiedenen Arbeiter, die alle Spezialfähgikeiten haben, auf dem Spielbrett platziert. Tawantinsuyu verfügt über einen Automa Solo Modus, in dem ihr gegen Axomamma antretet.

Der Preis für Tawantinsuyu beträgt 39 Euro. Für vier Euro mehr erhaltet ihr ausreichend Kartenhüllen. Ihr habt noch drei Tage Zeit das Projekt zu unterstützen. Die Finanzierungssumme wurde bereits erreicht und das Spiel soll im Dezember ausgeliefert werden. 

Auch Tawantinsuyu ist – trotz verbleibender Laufzeit von drei Tagen – längst erfolgreich finanziert. Mehr das das Dreifache der als Finanzierungsziel vorgesehenen Summe haben Fans in das Projekt gepumpt. Die Gesamtsumme beläuft sich derzeit auf rund 26.600 Euro.

Der perfekte Moment

Knifflig: Das perfekte Foto schießen. Bildrechte: Corax Games

Knifflig: Das perfekte Foto schießen. Bildrechte: Corax Games

In der perfekte Moment hat jeder Gast seinen eigenen Wünsche, wie er oder sie auf dem Foto wirken möchten. Als Fotograf oder Fotografin habt ihr die Aufgabe wenn möglich alle Wünsche der Gäste zu erfüllen und so das schönste Foto zu schießen. Kombiniert dafür Hintergrund und die Dekoration geschickt mit den Gästen.

Der perfekte Moment ist für zwei bis vier (mit Erweiterung bis sechs) Spielerinnen und Spieler ab zehn Jahren geeignet. Das Grundspiel kostet 35 Euro. Zusätzlich ist eine fünf bis sechs Spieler Erweiterung und transparente Deluxe Figuren erhältlich. Das Projekt läuft noch drei Tage und wurde bereits finanziert. Zusätzlich wurden bereits mehrere Verbesserungsziele erreicht. Die Auslieferung ist für den November 2020 geplant.

Die Finanzierungsphase für das Spiel läuft noch drei Tage, das Ziel ist allerdings längst überschritten. Rund 24.000 Euro sind in „Der perfekte Moment“ geflossen und damit rund 300 Prozent bezogen auf die angepeilte Summe.


Brettspiele Angebote Videospiele Gaming

Leave A Reply

+++ kostenlos eintragen +++

 

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt Brettspiele NewsTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.