Modiphius Entertainment hat mit Homeworld Fleet Command ein Brettspiel auf Basis des Videospiels von Gearbox Entertainment angekündogt. Der strategische Titel für bis zu vier Spieler dreht sich um Miniaturen und eine Kampagne.

Der britische Verlag Modiphius Entertainment, ein Tabletop-Publisher und Entwickler, hat Homeworld Fleet Command vorgestellt, ein neues Miniaturen-Brettspiel, das im Homeworld-Universum von Gearbox Entertainment angesiedelt ist. Das Spiel gibt Brettspiel-Admiralen das Kommando über die Kushan- oder Taiidan-Flotten, die in epischen Schlachten kämpfen, in denen es um den Sieg oder Tod geht.

Homeworld auf dem Brettspieltisch

Das Spiel wurde bislang heimlich von Nick Fallon (unter anderem: Airfix Battles, Kung Fu Panda und Achtung! Cthulhu Skirmish) und Modiphius-CCO Chris Birch entwickelt. Nun ist der Verlag mit der Info an die Öffentlichkeit getreten – die Aufmerksamkeit auf Videospiele rund um die Gamescom 2022 hat Modiphius Entertainment damit clever genutzt.

Inspiriert ist Homeworld Fleet Command von der Mechanik von Airfix Battles – das neue Spiel verspricht einen simplen Einstieg, schnelles Gameplay sowie gigantische Schlachten zwischen Staffeln von Jägern, Korvetten, Fregatten, Zerstörern und flottenzerstörenden Großkampfschiffen.

Modiphius Entertainment plant, Homeworld Fleet Command durch ein Crowdfunding zu finanzieren. Die Kampagne soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 starten. Unterstützer dürfen laut Verlag damit rechnen, das Basisspiel und die Erweiterung zu erhalten, die neue Schiffsmodelle, Kampagnenspiele, Schiffs-Upgrades, neue Spielmechaniken und vieles mehr bieten.

„Homeworld war einer dieser unglaublich denkwürdigen Momente in der Videospielwelt, mit riesigen, überwältigenden Raumschiffschlachten und einer epischen Handlung“, erklärt Chris Birch, CCO und Gründer von Modiphius Entertainment, zu der Vorlage für das Brettspiel. Er habe ein derartiges Spielgefühl schon immer auf den Tisch bringen wollen, aber auf eine Weise, sich befriedigend anfühlt – und nicht Tage dauert.

Auch bei Gearbox sieht man in dem britischen Verlag den perfekten Partner für die Umsetzung: „Modiphius’ anfänglicher Pitch war simpel und fesselnd – gewaltige Flottenschlachten, die in einer Stunde gespielt werden können, alle thematisiert rund um Homeworld“, sagte Sean Haran, Chief Business Officer von Gearbox Entertainment. „Die Liebe und der Enthusiasmus des gesamten Teams für das Franchise und dieses Spiel waren ansteckend, daher war die Entscheidung einfach, mit Modiphius daran zu arbeiten. Wir sind stolz und aufgeregt, der Welt Homeworld Fleet Command vorzustellen und freuen uns darauf, in den kommenden Monaten mehr zu enthüllen.“

Inhaltlich wird das Brettspiel eine zehnteilige Kampagne umfassen. Kern des Spiels sind zudem die 101 Miniaturen des Grundspiels sowie die weitere rund 100 Miniaturen der Erweiterung. Ein Clou: Man wird mehrere Exemplare des Brettspiels zusammen nutzen können, um noch größere Schlachten zu schlagen.

Homeworld Fleet Command basiert auf dem Videospiel Homeworld, das ursprünglich im Jahr 1999 unter den Sierra Studios und Relic Entertainment debütierte. Gearbox kaufte die Rechte im Jahr 2013 von THQ und veröffentlichte ein Remaster des Spiels. Vor drei Jahren kündigte man mit Homeworld 3 einen neuen Serienteil an, der von Blackbird Interactive entwickelt wird und 2023 auf den Markt kommen soll.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Homeworld 3 - Collector's Edition Homeworld 3 - Collector's Edition * Aktuell keine Bewertungen 199,99 EUR

Autor

Letzte Aktualisierung am 3.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API