Liebling, halt doch mal die Axt: „The Shining“ kommt als Brettspiel

Lesezeit: 2 Minuten

Wie Mixlore bekannt gegeben hat, wird noch in diesem Jahr ein Brettspiel zu Stanley Kubricks Horror-Klassiker „The Shining“ auf den Markt gebracht.  Hinter dem Design steht das Entwicklerteam von Prospero Hall, das zuletzt an Brettspiele wie Jaws oder Villainous gearbeitet hat.


Da kann der kleine Danny noch so lieb auf dem Teppich spielen: friedlich wird es im Brettspiel zum Horrorstreifen „The Shining“ wohl kaum zugehen. Im dem Horror-Klassiker der 80er von Stanley Kubrick brilliert Jack Nicholson in der Rolle des Schriftsteller Jack Torrance, der im Overlook Hotel schrittweise dem Wahnsinn verfällt.

Semi-kooperativ: Einer ist immer der Verräter

Prospero Hall, vormals verantwortlich für Lizenzspiele wie Ravensburger „Jaws“ oder „Villainous“, macht aus der Filmvorlage ein semi-kooperatives Brettspiel. „The Shining“ richtet sich an 3 bis 5 Spieler, einer von ihnen ist dabei der Verräter.

Die Spieler erkunden gemeinsam das idyllisch in den Rocky Mountains gelegene Overlook Hotel und versuchen, den korrumpierenden Mächten des alten Gemäuers zu entgehen. Weil das natürlich nicht funktionieren kann (es handelt sich um ein Werk von Stephen King), ist einer der Spieler längst den Mächten des Wahnsinns verfallen. Seine Aufgabe: Die Spieler im Overlook Hotel einsperren.

Nach ersten Informationen soll eine Partie rund 60 Minuten dauern. Das Konzept des Brettspiels zu Shining richtet sich daher vermutlich an Gelegenheitsspieler. Wie andere Titel von Prospero Hall dürften allerdings auch ambitionierte Spieler oder aber Fans von Lizenztiteln Gefallen an „The Shining“ finden.

Hübscher Teppich inklusive: "The Shining" spielt im legendären Overlook Hotel. Bild: Prospero Hall

Hübscher Teppich inklusive: „The Shining“ spielt im legendären Overlook Hotel. Bild: Prospero Hall

Vertrieben wird das Spiel vorwiegend im englischsprachigen Raum. Wann das Shining-Brettspiel genau erscheint ist ebenso ungewisse wie eine Veröffentlichung in Deutschland. Gänzlich unmöglich scheint die Veröffentlichung von „The Shining“ als deutschsprachiges Brettspiel jedoch nicht. Titel, die auf Lizenzen basieren scheinen innerhalb der Szene derzeit zumindest ein kleine Trend zu sein.

Wer auf eine brettspielerische Erfahrung mit dem „Shining“ dennoch nicht verzichten möchte, kann ein altes Print-and-Play-Spiel zu Stephen Kings Werk kostenlos herunterladen. Diese „Ur-Version“ des Shining-Brettspiels stammt von Matthew Nadelhaft und erschien kurz vor der Jahrtausendwende. Ein Spieler kontrolliert darin die Mächte des Overlook Hotels, der andere schlüpft in die Rolle der Familie Torrance.

Die Dateien gibt es hier als Download. Stephen King selbst soll bei dieser Zwei-Spieler-Version als „Beta-Tester“ fungiert haben.

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Gerücht: Arbeitet Rockstar Games doch an einem Mittelalter-Spiel?

Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.


Aufgepasst: Wir suchen nach Verstärkung für unsere Redaktion: News-Autoren, Film- und Serien-Fans.
Lust darauf, mitzuwirken? Dann > hier < bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:

Leave A Reply

Wir suchen News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher sowie Filme und Serien.
Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.

+++ kostenlos eintragen +++

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt - Games und EntertaimentTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.

error

Noch nicht infomiert genug? Folge unseren Social-Media-Kanälen.