Nach anfänglichen Startschwierigkeiten läuft es gut für den Microsoft Flugsimulator 2020. Entwickler Asobo hatte zwischenzeitlich bestätigt, dass seit dem Launch des Spiels im August über eine Million Exemplare verkauft werden konnten – und zwar tatsächlich verkauft und nicht etwa nur über den Game Pass installiert. Auch an neuen Inhalten werkelt man, das nächste Update nimmt das Vereinigten Königreich (UK) in den Fokus


Viele Jahre hat es gedauert bis der Microsoft Flugsimulator in seiner neuen Auflage erhältlich ist. Zum Start hatten man mit enormen Installations -und Startproblemen zu kämpfen, inzwischen läuft das Flugzeugspiel aber deutlich runder. Fans nutzen die 2020er-Version des „Flight Simulator“ zahlreich, und dass, obwohl das Spiel derzeit ausschließlich für PC verfügbar ist; allerdings mit dem Plan, den Titel auch für Xbox-Konsolen zu portieren.

Microsoft Flugsimulator: Nächste Welt-Update dreht sich um UK

Optisch eindrucksvoll und mit Liebe zum Detail hat Entwickler Asobo den Flugsimulator umgesetzt. Ein zentraler Faktor des Flugsimulationsspiels ist das „Mapping System“, das die virtuelle Umgebung auf Grundlage echter Karten- und Weltdaten erzeugt  und so realitätsnah abbilden kann. Bei dem System handelt es sich eher um eine Art Prozess als um ein perfekt bis zum Ende entwickelten Konzept: So hat man die Vereinigten Staaten oder Japan umgesetzt, weitere „Bereiche“ werden sukzessive folgen.

Jüngst stand etwa Nordamerika im Fokus von Updates:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cdn.iframe.ly zu laden.

Inhalt laden

Via Twitch-Stream hatte das Entwicklerteam nun über das dritte Welt-Update gesprochen. Demnach rückt Großbritannien in den Fokus. Rund 50 bis 60 neue Sehenswürdigkeiten aus England, Schottland, Wales und Irland werden so den Einzug in das Spiel halten.

Veröffentlicht werden soll das neue Update für den Microsoft Flugsimulator im nächsten Jahr, voraussichtlich im Januar. Ein exaktes Darum steht noch nicht fest.


Letzte Aktualisierung am 22.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API