Spieletipps: Diese Tricks zu Minecraft Dungeons erleichtern den Einstieg

Lesezeit: 6 Minuten

Minecraft Dungeons erweist sich als gewohnt eckiger, überaus unterhaltsamer Mix aus Minecraft und Diablo. Das seichte Slay’n Loot-Spiel sorgt für Spaß, bietet Einsteigern eine Chance, das Genre kennenzulernen, wartet jedoch auch mit einigen interessanten Mechaniken auf, die selbst Kenner zu Experimenten motivieren dürften. Es gibt unzählige Gameplay-Elemente über die der neue Dungeon-Crawler sich ausschweigt. Wir verraten euch hilfreich Tipps und Tricks zu Minecraft Dungeons, die den Einstieg in das Spiel enorm erleichtern und euch dabei helfe, das wahre Potential des blockigen Hack’n Slay zu entfalten.


Wer Minecraft Dungeons zum ersten Mal startet, die simple – im Grunde nicht vorhandene – Charaktererschaffung hinter sich gebracht hat und sich ins Abenteuer stürzt, wird nicht von Komplexität überrollt. Eine Rolle vorwärts, ein Angriffsbutton und die bodenlose Heilflasche stehen zur Verfügung, das wars. Das reicht locker für die ersten Gegnerwellen, könnte jedoch auf Dauer öde sein – und dann lassen die Creeper die ersten Ausrüstungsgegenstände fallen.
Das ist der Moment, an dem Minecraft Dungeons damit beginnt, seine Stärken auszuspielen. Schrittweise gelangen Spieler an Waffen, Rüstungen und Artefakte und schalten mit ihren Level-ups Verzauberungspunkte frei, mit denen sich der Charakter tunen lässt.

Ausrüstung: Nicht nur auf die Zahlen schauen!

Waffen und Rüstungen droppen am laufenden Band bei Minecraft Dungeons. Jedes Items hat dabei seine eigene Stufe. Jeder höher diese ist, desto besser ist das Item: das könnte man zumindest annehmen. In der Spielpraxis ergibt sich allerdings ein völlig anderes Bild. Nur weil ein Gegenstand eine höhere Stärkezahl aufweist oder das Leben erhöht, ist es nicht automatisch besser.

Viel wichtiger sind die für das Item festgelegten Verzauberungen, die darüber entscheiden, ob ein Gegenstand zum Spielstil und Build passt. Auch die Anzahl der Verzauberungsplätze variiert. Ein Gegenstand von niedrigerer Stufe kann somit mehr Slots haben als ein hochstufiges Item.

Minecraft Dungeons: Verzauberungen sind Kernelemente

Bei Minecraft Dungeons dreht sich viel um Verzauberungen. Sie sind wesentliche Elemente, wenn es darum geht, den Spielstil des eigenen Charakters auszurichten. Behaltet daher stets die Verzauberungen im Blick und zwar in zweifacher Hinsicht: Einerseits solltet ihr im Hinterkopf behalten, welche Verzauberungen ihr aktuell nutzt, andererseits, welche neuen Verzauberungen gefundene Waffen und Rüstungsteil aufweisen. Das scheint selbstverständlich zu sein, ist aber vor allem in jenen Situationen wichtig, in denen Entscheidungen getroffen werden müssen.

Verzauberungen sind wesentliche Elemente und bestimmen über den Spielstil. Bildrechte: Mojang

Verzauberungen sind wesentliche Elemente und bestimmen über den Spielstil. Bildrechte: Mojang

Wer etwa den Nahkampf bevorzugt, fährt zum Spielbeginn besser, wenn er auf Verzauberungen setzt, die etwa den Feuer-Dots gewähren oder Gegner betäuben können. Enchantments, die den Bogenschuss betreffen sind dann eher zweite Wahl. Wichtig wird das vor allem, weil Verzauberungen sich bei Minecraft addieren: Wer zwei gleiche Verzauberungen nutzt, die seinem Spielstil entsprechen, kann die Effekte so verdoppeln oder gar vervielfachen.

Mit gefundenen Waffen, die potenziell Verwendung finden könnten, müssen Spieler entscheiden, ob sie dafür ihre alte Ausrüstung wiederverwerten. Das ist zwar nicht zwingend notwendig, man könnte Items auch einfach behalte, jedoch nicht geboten. Aus einem Grund: Bei der Wiederverwertung erhält man nicht nur Smaragde – die Hauptwährung in Minecraft Dungeons – sondern auch die investierten Verzauberungspunkte zurück. Im ungünstigsten Fall kann man seinen Charakter dadurch schwächen, weil man beispielsweise versehentlich Synergien aufgibt, im Idealfall verschafft man seinem Charakter einen deutlich Schadensboost.

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Playstation 5: Präsentation rückt erste Spiele in den Fokus

… und trotzdem ist Sammeln manchmal sinnvoll

Auch wenn man nicht benötigte Items grundsätzlich wiederverwerten sollte, ist es äußerst sinnvoll, sich einige Items aufzuheben, um auf verschiedene Spielsituationen reagieren zu können. Etwa zwei bis drei Waffen mit unterschiedlichen Verzauberungen sollte man stets als Reserve im Inventar haben.

DieErkundung der Karten lohnt sich: Überall warten Kisten und Smaragde. Bildrechte: Mojang

DieErkundung der Karten lohnt sich: Überall warten Kisten und Smaragde. Bildrechte: Mojang

Übertreiben muss man es mit der Sammelei aber nicht, auch wenn das Inventar dazu Platz bietet. Truhen, Gegner und das „Salvaging“ sind die Quellen, aus denen ihr Smaragde erhaltet und besonders das Wiederverwerten ist dabei sehr ergiebig. Einerseits droppen vergleichsweise viele Gegenstände, andererseits gewähren seltene Items auch mehr Edelsteine. Wenn du dir also sicher darüber bist, dass du einen hochstufigen Gegenstand niemals nutzen wirst – vielleicht, weil er deinem Spielstil nicht entspricht – baue ihn auseinander.

Wirklich zu viele Smaragde haben kann man ohnehin nicht: Damit kauft man bei Händlern, um sich dort verschiedenste Dinge zu beschaffen. Eine gute, wenn auch eintönige Methode, um Edelsteine zu farmen, ist, niedrigere Level immer wieder durchzuspielen. Das ist einfach, geht schnell, bringt jedoch gute Mengen an Smaragden ein. Man wird in dem Fall zwar nicht mit der Währung überschüttet, kann aber einen beständigen Fluss von Smaragden sicherstellen.

Tipps zu Minecraft Dungeons: Level wiederholen!

Es ist schon angeklungen: Level erneut zu spielen, kann sich lohnen. Im Grund ist Wiederholung sogar einer der grundlegenden Spielmechanismen von Minecraft Dungeons. Level lassen sich auch in härteren Schwierigkeitsgraden erneut spielen und bringen so Ausrüstung und Artefakte ein.

Wichtig wird die Wahl des Schwierigkeitsgrades insbesondere, wenn man nicht auf seinem aktuellen Stärke-Level feststecken will. Auch wenn die Sprünge manchmal etwas zu hoch ausfallen, ein Tier über dem eigenen Power-Level ist problemlos machbar, gewährt dafür dann auch stärkere und nicht gleichstarke Ausrüstung. Dennoch: Blind ins Verderben rennen sollte man nicht, dafür sind höhere Level dann teilweise zu fordernd.

Level lassen sich bei Minecraft Dungeons in unterschiedlichen Schweirigkeitsgraden wiederholen - Spieler sollten das nutzen. Bildrechte: Mojang

Level lassen sich bei Minecraft Dungeons in unterschiedlichen Schweirigkeitsgraden wiederholen – Spieler sollten das nutzen. Bildrechte: Mojang

In jedem Level gilt dann allerdings: Erkunde die Spielumgebung. Der Weg zum Questziel ist oft gradlinig, dabei lohnt es sich, die Karten bis in die entlegensten Winkel zu bewandern. Nicht selten findet man dann Kisten oder Eingänge zu Dungeons in denen dann nicht nur Erfahrungspunkte, sondern viele Items auf den Helden warten. Geheime Eingänge zu finden macht zudem viel Spaß – und an Smaragde kommt auf diese Weise ebenfalls.

Vor allem die Kisten sind lohnenswert, denn darum geht es hauptsächlich in den einzelnen Levels von Minecraft Dungeons. Die Kisten sind manchmal versteckt, allerdings gibt es einen Trick, um sie zu finden. Wer aufmerksam ist, kann eine Art Summen hören, das lauter wird, je näher man zu einer Kiste kommt.

Qual der Wahl: Artefakte gewähren Power

Neben Items und Verzauberungen sind es maßgeblich die Artefakte, die den Spielstil eines Charakters ausmachen. Vom Raketenschuss bis hin zu Kreaturenbeschwörungen gibt es viele mächtige, manchmal abgedrehte Artefakte. Zu Beginn wird man die speziellen Fertigkeiten, die dem Helden dadurch gewährt werden, vermutlich eher selten einsetzen, weil Gegner schnell umfallen.

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Jetzt schon verfügbar: Neue Spiele für Nintendo Entertainment System – Nintendo Switch Online

Gegen mächtigere Feinde entfalten die Artefakte dann allerdings ihre wahre Macht: Man sollte sie einsetzen, wann immer man sich einer Übermacht gegenübersieht. Es ist daher äußerst sinnvoll, die Artefakte schon zu Beginn des Spiels in die Rotation einzubauen, damit aus der Verwendung ein Automatismus wird. Knöpfe auf dem Gamepad in den teilweise hektischen Massen-Kämpfen suchen zu müssen, kann tödlich enden. Werden die Artefakte aktiviert, gilt es, ihren Cooldown im Hinterkopf zu behalten – sofern sie einen haben.

Artefakt ist ohne nicht gleich Artefakt. Die drei Slots lassen sich am besten mit jenen Relikten ausrüsten, die dem Spielstil entsprechen. Während einige Items ideal fürs Crowd-Controlling sind, richten anderen enormen Flächenschaden an.

"TNT, watch me explode", wussten schon ACDC. Die explosiven Blöcke sollte man clever nutzen. Bildrechte: Mojang

„TNT, watch me explode“, wussten schon ACDC. Die explosiven Blöcke sollte man clever nutzen. Bildrechte: Mojang

Für letzteren sorgt übrigens auch TNT, das man regelmäßig findet und auch nutzen sollte. Die Sprengblöcke verursachen ordentlichen AoE-Damage, sodass Gegnerhorden schnell minimiert werden können. Wichtig zu wissen: Man kann auch mehrere TNT-Blöcke gleichzeitig tragen!

Die Kill-Reihenfolge beachten

Es gibt unterschiedliche Gegnertypen bei Minecraft Dungeons. Einige sind dabei gefährlicher als andere. Nervig können vor allem Verzauberer sein, die selbst zwar nicht angreifen, andere Mobs jedoch buffen und so teilweise enorm verstärken können. Es ist daher sinnvoll, die Zaubergegner zuerst auszuschalten, sind dann um die Fernkämpfer zu kümmern und sich den Nahkämpfern als letzte anzunehmen. Ihnen kann man nämlich am einfachsten ausweichen. Übrigens: Ist ein Verzauberer eliminiert, verschwindet auch der Buff vom Gegner.

Smaragde ausgeben: Bei Händlern könnt ihr mit den Edelsteinen auf Shopping-Tour gehen. Bildrechte: Mojang

Smaragde ausgeben: Bei Händlern könnt ihr mit den Edelsteinen auf Shopping-Tour gehen. Bildrechte: Mojang

Ohnehin sollten verschiedene Kampfstile bei Minecraft Dungeons gemischt werden. Sind auch eine einzige Angriffsart zu spezialisieren ist wenig aussichtsreich und mitunter ineffizient. Mische daher Melee- und Range-Attacken, um Kämpfe zu beschleunigen.

So kannst du bereits von weitem erste Gegner ausschalten und der verbliebenen im Nahkampf den Rest geben. Gegner haben zudem verschiedene Stärken und Schwächen, sind etwa anfällig gegenüber einigen Angriffen. Creeper beispielsweise lassen sich am besten einfach „wegsnipern“.

Heil-Gegenstände sinnvoll nutzen

Schaden bekommt der Held früher oder später in jedem Fall ab, manchmal sogar ordentlich- vor allem in höheren Schwierigkeitsgraden. Ein Schluck aus der bodenlosen Flasche stellt einen großen Teil des Lebens wieder her, unterliegt jedoch einem Cooldown. Nicht immer ist die Flasche dann bereit, wenn die Lebenspunkte rapide sinken. Spieler können sich dann anderweitig helfen.

Überall in der Spielwelt laufen Tiere herum, unter anderem Schafe und Kühe, die nach ihrem Ableben Heil-Items fallen lassen können. Die Chance, dass die Tiere hilfreiche Gegenstände droppen ist weit entfernt von 100 Prozent, doch es lohnt sich, gezielte Schüsse abzufeuern.

Wer einige simple Tipps und Tricks bei Minecraft Dungeons beherzigt, kann auch so mancher Herausforderung einen entspannten Spaziergang machen. Höhere Schwierigkeitsgrade bleiben für Einsteiger in das Genre dennoch fordernd, weil mitunter ein „gutes Movement“ verlangt wird. Auch bei diesem Dungeon Crawler gilt daher: Übung macht den Meisterhelden.


  • Wir suchen Verstärkung für die Redaktion
    Wir suchen nach News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher, Brettspiele sowie Filme und Serien. Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.
Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:

Leave A Reply

Wir suchen News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher sowie Filme und Serien.
Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.

+++ kostenlos eintragen +++

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt - Games und EntertaimentTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.

error

Noch nicht infomiert genug? Folge unseren Social-Media-Kanälen.