He-Man und seine Kampfkatze, Man-at-Arms, Kobra Khan, Trap-Jaw, Skeletor und Co legen es drauf an: Mehrere Spiele zu Mattels Franchise wurden bereits angekündigt und nun kommt mit Masters of the Universe: Fields of Eternia – The Board Game noch ein weiteres Brettspiel hinzu. Diesmal ist es der polnische Verlag Archon Studio – spezialisiert auf Miniaturen – der ein weiteres Lizenz-Werk auf den Markt bringen wird. Überraschend: Exklusiv in Europa.


Ende 2020 peilt Archon Studio an, um die Finanzierung von Masters of the Universe: Fields of Eternia – The Board Game via Crowdfunding über Kickstarter zu beginnen. Etwas überraschend: Das Brettspiel soll exklusiv für den europäischen Markt erscheinen. Viel bekannt ist nicht zu dem neuen Brettspiel, das auf der Originallizenz von Mattels „Masters of the Universe“.

Das Franchise um He-Man und seine Freunde erfährt eine intensive Wiederbelebung. Neben Filmen und Serien sind, neben der Neuigkeit um Masters of the Universe: Fields of Eternia – The Board Game, weitere Spiele angekündigt worden. So plant auch CMON ein entsprechendes Brettspiel im Jahr 2021 via Kickstarter umzusetzen, Fandom Tabletop will zudem ein waschechtes RPG zu den Masters of the Universe etablieren.

Kein „Chibi“: Limitierte Miniaturen gewähren Ersteindrücke

Was die Archon Studios exakt vorhaben mit ihrem Projekt, ist bislang nicht bekannt. Das Brettspiel basiert auf der Vorlage aus den 80er-Jahren und man wird die Geschicke sowohl von Helden wie auch Schurken übernehmen können, das geht direkt aus der Ankündigung hervor. Namentlich bekannt sich als spielbare Charaktere bereits He-Man, Skeletor, She-Ra, Evil-Lyn, Man-At-Arms, Beast Man und Teela, allerdings sollen weitere hinzukommen.

Angst vor einem Chibi-Style muss kein Fan haben: Die detaillierten 32 mm-Miniaturen orientieren sich an den Originalfiguren und sind keine überstilisierten Comic-Kämpfer. Das steht konzeptionell fest, nicht zuletzt, weil man im Shop von Archon Studio bereits eine Miniatur bestellen kann: He-Man auf seiner Battlecat. Runde 19 US-Dollar kostet die Figur, deren Verkäufe so quasi als Vorfinanzierung für das Brettspiel dienen werden.

Spiele News he man on battle cat
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Der Stil der Miniaturen lässt sich daran gut ablesen: Die Macher orientieren sich eng an der Ausgestaltung der Charaktere in der TV-Serie aus den 1980er-Jahren. Die Miniatur ist limitiert verfügbar, allerdings kein bloßes Sammelobjekt. Man wird He-Man auch im fertigen Spiel einsetzen können, der dann einen – vermutlich aus Balancing-Gründen eher kleinen – Bonus bietet.

Auch weitere limitierte Figuren sollen noch vor Start der Finanzierungskampagne erhältlich sein, darunter Skeltor auf Panthor. Geben wird es bei Masters of the Universe: Fields of Eternia – The Board Game verschiedene spielbare Fraktionen, jeweils mit individuellen Fähigkeiten und Zielen.

Und so arbeiten Spieler sich durch die bekannten Landschaften Eternias, können dabei sogar Tiere zähmen und auf ihnen zu reiten und treten den Helden und Schurken den Schlachten gegenüber.  Ein Spielelement scheint dabei das Erfüllen von Missionszielen zu sein, um so die Kontrolle über verschiedene Areale zu übernehmen – ob dabei am Ende konzeptionell tatsächlich eine Art Area-Control herauskommt, bleibt abzuwarten.

Das Brettspiel Masters of the Universe: Fields of Eternia wird Archon Studio exklusiv in Europa anbieten. Starten soll die Crowdfunding-Phase Ende des Jahres.