Nachfolger zu Star Wars: Jedi Fallen Order: Respawn will weitere Geschichten erzählen

Lesezeit: 2 Minuten

Star Wars: Jedi Fallen Order könnte fortgesetzt werden. Zumindest wenn es nach dem Willen der Entwickler bei Respawn Entertainment geht. Die zeigten sich gegenüber Gamesradar offen für einen Nachfolger. Dagegen spricht wenig. Das Spiel hat sich nach Aussagen von Electronic Arts hervorragend verkauft und kam zudem bei Kritikern und Spieler gut an.  


Mit den Verkaufszahlen von Star Wars: Jedi Fallen Order waren Electronic Arts, Lucasfilm und Respawn Entertainment zufrieden. Grund genug, zumindest über einen Nachfolger zu spekulieren. Die Entwickler würden ein solches Projekt jedenfalls gern umsetzen, das verrieten sie dem Magazin Gamesradar.

Star Wars: Jedi Fallen Order könnte fortgesetzt werden

Respawn Entertainment zeigt sich offen für einen Nachfolger zu Star Wars: Jedi Fallen Order. Charlie Houser, Chef im Bereich „Brand Strategy“, nimmt die Reaktionen der Spieler als Anlass, um eine Grundlage für einen möglichen Nachfolger zu Action-Abenteuer zu legen.

Gegenüber Gamesradar sagt er: „Wir hatten viel Spaß, als wir Star Wars: Jedi Fallen Order entwickelt haben. Für das neue Team, das bei Respawn zusammengekommen ist, war es eine Lernerfahrung, das umzusetzen. Abhängig von den Reaktionen und dem Feedback der Spieler, würden wir gerne damit weitermachen, die großartigen Erlebnisse und Geschichten zu entwickeln und diese Geschichte in Star Wars weiterzuerzählen.“

Der Grundstein für einen Nachfolger ist längst gelegt: Gute Verkaufszahlen und gute Kritiken bescheinigen dem Jedi-Abenteuer bereits zwei Wochen nach der Veröffentlichung einen großen Erfolg. Davon ausgehend dürfte die Entwicklung eines Star Wars: Jedi Fallen Order 2 nahezu sicher sein. Bei dem zu Beginn eher verkorksten – aber dennoch erfolgreichen – Star Wars: Battlefront brauchte es bedeutend wenige Lob von Kritikern und Spielern, um Electronic Arts zum Projektieren eines Nachfolgers zu motivieren. Vermutlich wird auch die anstehende Weihnachtszeit weitere Impulse geben, vor allem, wenn die Verkäufe sich sprunghaft positiv entwickeln.

Fans dürfte die Idee jedenfalls gefallen: Bei einer vergleichsweise kurzen Spielzeit von rund 20 Stunden, war das Jedi-Abenteuer schnell vorbei. Nachschub ist willkommen.
Der Qualität des Spiels tat das keinen Abbruch: im Test zu Star Wars: Jedi Fallen Order zeigte sich der Titel spielerisch und weitestgehend auch technisch von seiner besten Seite.



Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Cyberpunk 2077 Release verschoben: Action-Rollenspiel kommt erst im September

Wir suchen immer nach Verstärkung für unsere Redaktion: Spieletester, News-Autoren, Gaming-Experten, Bücherwürmer, Film- und Serien-Fans. Lust darauf, mitzuwirken? Dann > hier < klicken und bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:

Leave A Reply

Wir suchen News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher sowie Filme und Serien.
Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.

+++ kostenlos eintragen +++

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt - Games und EntertaimentTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.

error

Noch nicht infomiert genug? Folge unseren Social-Media-Kanälen.