2014 brachte Uwe Rosenberg bei Lookout Spiele das erste Patchwork Spiel heraus. Seitdem gibt es zahlreiche Varianten des beliebten Puzzlespiels. Die Spielmechanik ist hierbei immer gleichgeblieben, geändert hat sich vor allem das Thema und Design. Eine erste merkliche Änderung gab es mit Patchwork Express, einem kleineren Patchwork. Dieses Spiel eignet sich besonders gut für jüngere oder ältere Personen, da das Spielbrett und die Zahlen im Spiel kleiner sind und so die Spielhürde geringer ist. Nichtsdestotrotz ist die Zielgruppe des Spiels deutlich größer, denn auch erfahrene Spielerinnen und Spieler mögen den Reiz eines einfachen und schnellen Spiels.

Stapel & Stopf übernimmt die Grundidee von Patchwork Express – ein einfacheres und schneller zu spielendes Patchwork. Während ihr bei Patchwork noch Flicken genäht habt, geht es jetzt darum, Gegenstände in einen Umzugswagen zu stapeln und stopfen. Anstelle von Knöpfen sammelt ihr jetzt Taler. 

Die Grundidee von Stapel & Stopf

Das Thema des Spiels ist somit ein Umzug bzw. der Umzugswagen und zieht sich konsequent durch das gesamte Material. So ist unsere Wertungstafel eine Straße, die zu unserem neuen Haus führt und der Spielstein stellt einen Umzugswagen dar. Ein weiteres Highlight: Das Spielbrett hat zwei ausklappbare Elemente (Tür samt Fahrerin bzw. Fahrer und Reifen) und sieht aus wie ein Umzugswagen. Es wurden sich also viele Gedanken gemacht, wie das neue Thema grafisch gut umgesetzt werden kann. 

dsc02087

Wer die Spielreihe noch gar kennt, hier die Grundregeln. Jede Person bekommt einen Umzugswagen und stellt den passenden Spielstein auf die Zeitleiste. Sobald eine Perso das Ende erreicht, ist ihr Spiel vorbei. Die andere Person spielt danach noch ganz normal zu Ende. Jedes mal, wenn euer Stein ein Münzsymbol passiert, bekommt ihr entsprechend eurer Stapelteile Münzen. Münzen sind die Währung und eure Punkte. Die Person, die zuerst auf ein Kartonfeld kommt, erhält das Plättchen und darf es in ihrem Auto verstauen.

Alle Stapelteile werden beliebig um den Zeitplan herum gelegt und der Laster wird im neben (im Uhrzeigersinn) das kleinste Teil (3 Felder groß) gelegt. Die Stopfteile (mit Teddy) kommen erst später ins Spiel

Wer an der Reihe ist, hat 2 Möglichkeiten:

  • Ein Teil kaufen und verstauen: Ihr dürft immer nur die drei Teile vor dem Laster kaufen und müsst die entsprechende Anzahl Münzen zahlen. Anschließend bewegt ihr den auf die jetzt freigewordene Position. Platziert das gekaufte Teil beliebig in eurem Laster. Dabei dürft ihr es drehen und spiegeln, es darf aber nicht aus dem Laster herausragen. Abschließend bewegt ihr euren Zeitstein noch um die Anzahl Felder, die auf dem Teil angegeben sind.
  • Vorrücken und Münzen sammeln: Wollt oder könnt ihr kein Plättchen kaufen, könnt ihr auch auf dem Zeitplan vorrücken. Dabei bewegt ihr euch immer so weit, dass ihr ein Feld vor dem Stein der anderen Person stehen bleibt. Für jedes Feld, das ihr euch bewegt habt, erhaltet ihr eine Münze.

Eine Person ist immer so lange am Zug und darf die genannten Möglichkeiten wiederholen, bis ihr Zeitstein vor dem der anderen Person liegt. 

Die Stopfteile

Sobald nur noch fünf Teile um den Zeitplan herum liegen, kommen die Stopfteile ins Spiel. Diese werden dann beliebig hinter den Laster ausgelegt. 

Spielende & Wertung

Am Ende sieht mein Patchwork, ähm ich meine Umzugswagen bspw. so aus:

dsc02088

Sobald beide Personen mit ihrem Spielstein das neue Zuhause erreicht haben, kommt es zur Wertung. Die ist auch sehr einfach gehalten, denn ihr zählt einfach alle Münzen, die ihr noch im Vorrat habt. Davon zieht ihr jeweils 2 für jedes leere Feld in eurem Wagen ab. Wer mehr Münzen hat, gewinnt das Spiel. 

Das Spielprinzip

Das Spielprinzip zieht sich durch die gesamte Patchwork-Reihe. Ihr müsst mit eurer Währung sinnvoll umgehen. Einerseits spiegelt sie am Spielende eure Punkte wider, andererseits wollt ihr auch möglichst gute und wertvolle Teile kaufen. Dabei gilt: Je früher ihr Teile mit mehreren Münzen kauft, desto besser. Denn jedesmal, wenn euer Spielstein ein Münzfeld passiert, bekommt ihr pro Münze in eurem Umzugswagen eine Münze. Je häufiger ein Teil eine solche Wertung mitmacht, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Kosten wieder reingeholt werden können. 

Interaktionen zwischen den Personen gibt es nur bedingt, und zwar dann, wenn euch eine Person ein Teil vor der Nase wegnimmt oder ein Teil kauft und den Umzugswagen so weit vorrücken lässt, dass ihr euer gewünschtes Teil nicht mehr kaufen könnt. Auch wenn dies recht wenig direkte Interkation ist, hat sie großen Einfluss auf euer Spiel. 

Die Patchwork-Reihe

Patchwork ist eine Textiltechnik, bei der Stoffreste zusammengenäht werden. Auf diese Weise entstehen neue Kleidungsstücke und Decken. Während früher Textilien genäht wurden, um bestehende Stoffreste zu nutzen, ist Patchwork heute eine Kunstform, bei der Designer edelste Stoffe verwenden.

Patchwork bietet folgende Spiele:

  • Patchwork
    • das normale Patchwork-Spiel, mit dem alles begann.
  • Patchwork Folklore: Eine limitierte Sonderauflage, bei der die Stoffreste von typischen Mustern des Landes inspiriert wurde. Bisher gibt es folgen Spiele: Americana, Anden, China, Polen, Skandinavien, Taiwan
  • Patchwork Sondereditionen: Bei diesen Auflagen sind die Stoffreste den typischen Feiertagen angepasst.
    • Halloween, Winter, Valentinstag
  • Patchwork Doodle: Hier greift ihr zum Stift und malt eure Patchwork-Decke. Auffällig ist, dass diese Version für 1-6 Personen spielbar ist.
  • Patchwork Express: Ist eine vereinfachte Version von Patchwork mit kleiner Decke und kleineren Flicken. Generell sind die nötigen Zahlen (bei Knöpfen und Zeiten) kleiner, sodass sich das Spiel sehr gut als Einstieg und für ältere oder jüngere Personen eignet.

Meinung zu Stapel & Stopf

Patchwork Express war mein erstes Spiel der Patchwork-Reihe. Dass es sich dabei um eine einfachere Version handelt, hat mich nie gestört. Für mich überwog der Vorteil, dass die Partien schnell gespielt werden können. So folgte am Ende einer Partie nicht selten die Frage nach einer Revanche. Auch das Spielprinzip hat mich schnell überzeugt. Decken stricken mag zwar etwas langweilig klingen, aber der Versuch alle Ecken perfekt auszufüllen reizt sehr stark. 

Stapel & Stopf macht vom Spielprinzip nichts Neues, ändert vor allem das Thema des Spiels. Das sind wir ja bereits von der Patchwork-Reihe gewohnt. Normalerweise bin ich immer etwas skeptisch, wenn neue Spiele das gleiche Spiel bloß im neuen Gewand sind, aber bei der Patchwork-Reihe stört es mich nicht, ich finde es sogar eigentlich sehr schön. So haben alle nämlich die Chance, das Spiel in seinem oder ihrem eigenen Lieblings-Setting zu spielen: Ich mag Halloween, dann spiele ich mit der Halloween-Edition. Ich freue mich das ganze Jahr auf Weihnachten, dann ist die Weihnachts-Edition das richtige für mich. 

Und so ist es am Ende auch eine Geschmacksfrage, ob ich eher zu Patchwork Express oder Stapel & Stopf greife. Spielerisch macht das Spiel alles richtig – es ändert ja auch nichts. Grafisch finde ich es durchaus ansprechend, man merkt, dass sich viele Gedanken gemacht wurden, wie man das Thema umsetzen kann. Am Ende sagt mir persönlich das Decken-Nähen, des normalen Patchwork-Express etwas mehr zu. Trotzdem wird Stapel & Stopf regelmäßig bei mir auf den Spieltisch kommen. Denn wenn man mehrere Spiele hat, kann man nicht nur munter durch die Editionen wechseln, man kann auch in einer größeren Gruppe zeitgleich mehrere Patchwork-Partien spielen lassen. 

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Lookout Spiele LOOD0046 Stapel & Stopf – EIN Patchwork Spiel,... Lookout Spiele LOOD0046 Stapel & Stopf – EIN Patchwork Spiel,... * Aktuell keine Bewertungen 24,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 3.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API