Auf neue Crowdfunding-Projekte aus dem Bereich der Brettspiele können Fans sich in dieser Woche freuen. War es in den vergangenen zwei Wochen vergleichsweise ruhig, gibt es nun wieder etwas mehr Auswahl. Einige hochkarätige Titel , auf die sich ein Auge zu werfen lohnen könnte, sind dabei: So etwa Dice Theme Park von Alley Cat Games und damit ein Titel, der das Dice-Placement vom Krankenhaus in einen Vergnügungspark verfrachtet. 


So richtig viel los war zumindest bezüglich der Anzahl der gestarteten Crowdfunding-Projekte in den vergangenen zwei Wochen nicht. Der „Schwarm“ konnte damit mehr oder weniger eine kleine Verschnaufpause einlegen – außer, man hat sich auf die Unterstützung des Millionenprojekts Monster Hunter World: The Board Game eingelassen, das inzwischen die Marke von drei Millionen Euro auf Kickstarter knacken konnte. Auch Warchief Gaming’s Auroboros wird weiterhin unterstützt, das Tempo hat sich bei dem Pen-and-paper-Spiel jedoch deutlich verlangsamt. Vermutlich vielfach unter dem Radar dürfte in dieser Woche der Start eines weiteren Tabletop-Miniaturen-Skirmish-Spiels verlaufen sein: Outlaw Gangs. Das Projekt aus den Händen eines kleinen Teams hat einen guten Start hingelegt und setzt dabei auf ein vergleichsweise unverbrauchtes Thema: Biker-Gangs.

Das Spotlight ist in dieser Woche das Theme-Park-Diceplacement „Dice Theme Park“ von Alles Cat Games, das liegt nicht zuletzt an dem guten Vorgänger.

SPOTLIGHT: Dice Theme Park

Nach Dice Hospital folgt mit Dice Theme Park ein strategisches Brettspiel, bei dem das Diceplacement einfach von einem Krankenhaus in einen Vergnügungspark verlegt wird. Diesmal hinter dem Spiel stecken Daryl Andrews (Sagrada, Bosk) und Adrian Adamescu (Sagrada, Titanic). Vor allem die Zusammenarbeit bereits bei Sagrada lässt den Schluss zu, dass auch Dice Theme Park ein hochkarätiges Brettspiel werden könnte.

Würfel-Manipulation, Plättchen legen und Handkarten-Management sind quasi die drei Säulen des Konzepts von Dice Theme Park. Bild: Alley Cat Games

Würfel-Manipulation, Plättchen legen und Handkarten-Management sind quasi die drei Säulen des Konzepts von Dice Theme Park. Bild: Alley Cat Games

Ein bis vier Spieler manipulieren Würfelwürde vor bunter Kulisse in diesem diesmal etwas komplexeren Spiel. Die Grundidee bleibt dennoch erhalten: Spieler setzen ihre Würfel ein, um Aktionen auszulösen. Allerdings bauen die Autoren einen neuen Kniff ein, der Kombos ermöglicht. Weil die Würfel nun über die angrenzenden Attraktionen „wandern“ können, lassen sich so erneute Aktivierungen und damit mehrstufige Ketten auslösen. Eine zweite Herausforderung stellt das Handkarten-Management dar, denn die in der aktiven Runde verfügbaren Karten variieren.

Die Crowdfunding-Kampagne zu Dice Theme Park ist bereits gestartet und – kaum überraschend – auch bereits über das angepeilte Finanzierungsziel von rund 17.000 Euro hinausgeschossen. Knapp 80.000 Euro haben über 1.250 Unterstützer bereits in das Kickstarter-Projekt fließen lassen. Zu einer Achterbahnfahrt wird diese Kampagne aber vermutlich nicht: aufgrund des guten Vorgängers dürfte auch Dice Theme Park nur eine Richtung kennen. Bis zum 21. Mai haben Fans Zeit, sich für oder gegen einen Pledge zu entscheiden. Der liegt in der günstigsten Version bei rund 45 Euro, die Deluxe-Variante kostet umgerechnet 67 Euro. Wer möchte kann sich das umfassende „Dice X“-Bundle sichern – das schlägt dann allerdings mit knapp 185 Euro zu Buche – ohne Zusatzkosten.

DIESE KICKSTARTER-BRETTSPIELE STARTEN ODER SIND GESTARTET:

  • Impendium von Dragon Egg Games: ab 26. April
  • Earth Rising von Stop, Drop and Roll Games: ab 26. April
  • Dice Theme Park von Alley Cat Games: ab 26. April
  • Stationfall von Ion Game Design: ab 27. April
  • Harsh Shadows von Wonderspell: ab 27. April
  • Cyber Odyssey – Breach To The Unknown von The Red Joker: ab 27. April
  • Lost Empires: War for the New Sun von Kolossal Games: ab 27. April
  • King’s Trial von Laughing Hyena Games: ab 27. April
  • Judgement: Eternal Champions von Creature Caster: ab 27. April
  • My Father’s Work von Renegade Games Studios: ab 27. April
  • Great Sieges Solitaire Game Series von Worthington Publishing: ab 27. April
  • Hellboy: The Board Game Expansions and Dice Game von Mantic Games: ab 27. April
  • Gare aux Relous von The Freaky 42: ab 28. April
  • Dominations: Road to Civilization Deluxe von Holy Grail Games: ab 29. April
  • Reventure: Orbtale im Selbstverlag: ab 29. April
  • Azrah: War of Heralds von Red Duke Games: ab 30. April

Quelle: Kickstarter/Kicktraq / Spieleschmiede


Vorschau Produkt Bewertung Preis
Nintendo Switch Monster Hunter Rise Edition Nintendo Switch Monster Hunter Rise Edition * 457,90 EUR

Letzte Aktualisierung am 20.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API