Wie der Studio-Chef von Bioware Austin, Cristian Dailey, nun auf Twitter verkündet, macht das Update 2.0 von Anthem mittlerweile große Fortschritte. Dies lassen zumindest die geteilten Konzeptzeichnungen erahnen. Wird Anthem 2.0 ein Piratensetting?


Das Anthem anfangs seine Probleme hatte, bestreitet wohl niemand. Das Konzept ist interessant, die Spielwelt schön und die Cutscenes super animiert. Auf der anderen Seite ist die Story langweilig, der Loot (in einem Loot-Shooter) uninspiriert und immer der gleiche Schrott, Missionen sind repetitiv inklusive Story-Stopper in denen man Aufgaben erledigt, die eigentlich in eine Nebenmission gehören, und und und. Die Spieler verloren relativ schnell das Interesse am Spiel, denn irgendwie passten die ganzen Spiele-Puzzleteile einfach nicht zusammen.

Das soll Update 2.0 nun ändern, denn es soll nicht nur alte Fehler beheben, sondern komplett neue Spielmechaniken implementieren.

Anthem 2.0 mit Sci-Fi-Piraten?

Den Javalin gleich wieder bereit zu machen ist noch ein etwas früh. Aber Anthem 2.0 oder auch „Anthem Next“ genannt – die große Runderneuerung des strauchelnden Actionspiels – macht sichtliche Fortschritte. So teilt der Studio-Chef von Bioware Austin, Christian Dailey, auf Twitter einen ersten Blick auf Konzepte für das runderneuerte Anthem.

Bioware setzt jetzt auf Piraten Bildrechte: Bioware
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Bioware setzt jetzt auf Piraten. Bildrechte: Bioware

Dabei wird deutlich, dass die Entwickler nicht nur an den Baustellen rund um Loot und Progression schrauben, sondern auch neue Inhalte für Anthem entwickeln. Damit ihr euch darunter etwas vorstellen könnt, gibt’s einen Schwung Bilder zum Bestaunen.

Anthem 2.0 will hoch hinaus Bildrechte: Bioware
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Anthem 2.0 will hoch hinaus Bildrechte: Bioware

Wir sehen eine neue Umgebung in luftigen Höhen, die der neuen Piratenfraktion als Unterschlupf dient. Also haben wir es in Anthem Next nicht mehr nur mit Scar, Dominion und Co. zu tun, sondern auch mit einer neuen Gegnerart.

Bildrechte: Bioware
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Bildrechte: Bioware

Des Weiteren erklärt Christian Dailey, dass ein neuer Entwicklungs-Blog binnen der nächsten Wochen startet. Hier wollen die Entwickler genauer auf den Prozess der Umgestaltung von Anthem sprechen.

Dabei sei besonders wichtig, weiterhin genau im Blick zu behalten, ob alles im Sinne der Community geschieht. Schließlich beruht Anthem 2.0 zu großen Teilen aus Feedback aus der enttäuschten Spielerschaft. Stimmig und atmosphärisch sehen die Konzeptbilder auf jeden Fall aus, aber ging es weniger um das Optische was Anthem für Enttäuschte Fans so schlecht machte. Spielerisch muss Bioware also noch beweisen ob es sich lohnt in Anthem 2.0 den Javelin wieder Startklar zu machen.


[stextbox id=’autor‘ caption=’Wir suchen Verstärkung für die Redaktion‘]Wir suchen nach News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher, Brettspiele sowie Filme und Serien. Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.[/stextbox]