HeroQuest: Reboot läuft bei Hasbro über Crowdfunding

Lesezeit: 2 Minuten

HeroQuest wird neu aufgelegt, das hat Hasbro nun über seine Marke Avalon Hill bekannt gegeben. Seit rund anderthalb Wochen war auf einer eigens für das Brettspiel eingerichteten Webseite ein “Counter” zu sehen, der sekundengenau herunterzählte – bis jetzt. Nun steht fest, dass HeroQuest ein Reboot erhält, vorausgesetzt es finden sich genügend Unterstützer.


HeroQuest, das Brettspiel, das Ende der 1980er-Jahre das Genre der Dungeon-Crawler populär machte, hat den Sprung in die Moderne geschafft. Jahrelang hatten Fans des Klassikers auf eine Neuauflage oder ein runderneuertes Remake des Brettspiel gehofft, nun erfüllt Hasbro den Wunsch ganz offiziell. Ohne Grauzone, ohne Streitigkeiten um Lizenzen.

HeroQuest: 1.000.000 US-Dollar notwendig

Wie der US-amerikanische Spielwarenriese nun angekündigt hat, erhält HeroQuest eine Neuauflage, die Hasbro jedoch an eine Schwarmfinanzierung knüpfen wird. Demnach können Fans das Projekt über “Hasbro Pulse” unterstützen, die Preise liegen bei 99,99 US-Dollar für die Heroic-Version sowie 149,99 US-Dollar für die Mythic-Variante. Bestellungen sind möglich bis zum 6. November. Hasbro knüpft die Verwirklichung von HeroQuest damit tatsächlich an eine Crowdfunding-Kampagne. In den vergangenen Tagen gab es dazu bereits Gerüchte.

Sofern die Kampagne zu HeroQuest innerhalb von 45 Tagen eine Million US-Dollar erreicht, werden die Geldbeträge bei den Fans abgebucht, fällt die Summe geringer aus, gilt das Projekt zumindest vorerst als gescheitert. Eine Einschränkung gibt es allerdings: Lediglich Fans aus den Vereinigten Staaten sowie Kanada können mitmachen. Die Auslieferung des Brettspiels ist dann für Herbst 2021 vorgesehen.

Der Relaunch von HeroQuest hält sich eng an das Original. Bildrechte: Hasbro

Der Relaunch von HeroQuest hält sich eng an das Original. Bildrechte: Hasbro

Mit einem Trailer läutet Hasbro das neue Zeitalter für HeroQuest ein, das sich von der nostalgischen Version eher optisch zu unterscheiden scheint: Die Miniaturen und Dungeon-Teile sind detaillierter und moderner, ansonsten sieht HeroQuest zumindest oberflächlich nach HeroQuest aus, Experimente scheint Hasbro nicht zu machen. Dennoch wird es einige “Quality of Life”-Verbesserungen geben, darunter vor allem am Spielbrett. Deutlich sichtbar sind die Anpassungen an dem Dungeon-Interieur, das im Originalspiel als Pappe bestand, nun aber durch 3D-Modell ersetzt worden ist.

Die beiden Versionen unterscheiden sich bezüglich ihrer Inhalte: Die Heroic-Variante besteht aus dem Grundspiel plus einige Goodies, bei “Mythic” kommen zwei Erweiterungen und zwei besondere Miniaturen hinzu.

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Trendthema: Quo vadis, Hybrid-Spiele?

Einen Hinweis gibt dann der Brand-Manager des Spiels: Er spricht davon, dass es im Rahmen des Haslab-Crowdfunding Inhalte geben wird, die nur im Rahmen der Kampagne verfügbar sein werden. Möglicherweise wird HeroQuest also auch früher oder später seinen Weg in den Handel finden, die Chance besteht zumindest.

Der nostalgische Charme haftet dem Fantasy-Rollenspiel seit Jahrzehnten an. HeroQuest wurde im Jahr 1989 veröffentlicht. Möglich wurde das Projekt durch eine Kooperation zwischen Milton Bradly, MB Spiele, und Games Workshop. Das Brettspiel von Steven Baker erschien in verschiedenen Sprachen, unter anderem auch in Europa und Australien. Rund vier Jahre später wurde die Produktion von HeroQuest endgültig eingestellt.

Was das Team von Haslab zu HeroQuest erklärt, können Spieler sich in einem Video ab Minuten 9:30 ansehen:

Erscheinen wird HeroQuest bei Erfolg über das Hasbro-Label Avalon Hill, einst ein eigenständiger US-amerikanischer Anbieter von strategischen Brettspielen (unter anderem Diplomacy oder Civilization), der im Jahr 1998 aufgelöst wurde und nun unter Hasbro zumindest als Marke weiter existiert.

Weitere Informationen gibt es unter heroquest.avalonhill.com/en-us.


Vorschau Produkt Bewertung Preis
HeroQuest Master Edition (2-5 Spieler) HeroQuest Master Edition (2-5 Spieler) * Aktuell keine Bewertungen 299,90 EUR

Letzte Aktualisierung am 23.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API

2 Kommentare

  1. Pingback: Reboot von HeroQuest: Hasbro startet offizielle Webseite zum Brettspiel • News und Tests - Brettspiele und Games

  2. Pingback: HeroQuest: Remake in Europa über den UK-Händler Zavvi erhältlich • Spielpunkt - Brettspiele und Videospiele

Leave A Reply

+++ kostenlos eintragen +++

 

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt Brettspiele NewsTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.