Anime- und Japan-Convention: Das war die DoKomi 2019 in Düsseldorf

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Lesezeit: 6 Minuten

Am vergangenen Pfingstwochende haben sich die Düsseldorfer Messehallen in eine Oasa von Japan-Fans verwandelt. Zahlreich zog die Anime-Convention DoKomi auch in diesemn Jahr Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland an. Die größte Japan-Expo in Deutschland ist bekannt für ihr buntes Programm und die schrillen Kostüme der Cosplayer, die das Veranstaltungsgelände in ein gigantisches Comic-Universum verwandelt. Rund 55.000 Gäste haben die Veranstalter für ihre diesjährige Convention erwartet – eine Steigerung von über 20 Prozent verglichen mit den Vorjahreszahlen. Wir haben die Highlights der DoKomi 2019 zusammengefasst.


Im Jahre 2009 feierte die DoKomi ihren Auftakt mit lediglich 1800 Besuchern in einem Schulgebäude. Heute, exakt zehn Jahre später, strömen Zehntausende in die Convention-Hallen, die von Manga bis Marvel mit nahezu allen Themen aufwartet, die Japan- und Comic-Fans interessieren. Andreas Degen und Benjamin Schulte hatten die Veranstaltung ursprünglich als Fan-Event ins Leben gerufen – und möchte sich den Charakter der Convention, trotz der gestiegenen Besucherzahlen, erhalten. Von Fans für Fans lautet seit jeher das Motto der DoKomi und das war auch in diesem Jahr nicht anders.

Zu den Highlights der DoKomi 2019 gehörten erneut die unzähligen Cosplayer, die der Convention jene Atmosphäre verleihen, die Fans so sehr lieben. Was für viele unbedingt dazugehört ist ein Besuch im „Lucky Chocolate“, einem sogenannten Maid-Café, in dem verkleidete Kellnerinnen für gute Stimmung sorgen; das Pendant dazu ist der Host-Club „Sweet Spice“. Eintritt wurde jenen gewährt, die sich einen gesonderten Einlass-Bon besorgt hatten – zwar kostenfrei, aber notwendig, um den Besucheransturm regulieren zu können.

Manga bis Marvel in den Düsseldorfer Messehallen

Zahlreich strömten Besucher und Cosplayer in die Düsseldorfer Messehallen, in denen es auf 60.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche vom Poster bis zum Motivkissen alles zu kaufen gab. Eine ganze Messehalle hatten die Organisatoren dazu in ein Shopping-Paradies für Japan-Fans verwandelt. Eine weitere Halle stand als Künstler-Area zur Verfügung, im Halbdunkeln durften dagegen Gamer ihrem liebsten Hobby frönen und dabei sowohl Retro-Games als auch hochkarätige Titel aus der Neuzeit ausprobieren. Dass ausgerechnet der japanische Publisher Nintendo sich als Aussteller einen Bereich auf der DoKomi 2019 gesichert hat, dürfte kaum verwundern. Turniere wurde ebenfalls veranstaltet. Zu namhaften Videospielen wie Super Smash Bros Ultimate für Nintendo Switch.

Liebhaber von Indie-Spielen konnten in der mit der Gamescom verwandten „Indie-Area“ aktuelle Highlights anspielen. Wer lieber zuschaut als selbst macht, durfte auf Leinwänden den Profis auf die Finger schauen – dann unter anderem bei Speedrun-Sessions.

Ansonsten gab sämtlich Programmpunkte, die Fans von einer derartigen Veranstaltung erwarten: Foto-Areas, Cosplay-Wettbewerbe, Workshops, Tanz und Musik – sogar eine Auswahl an japanischen Köstlichkeiten zu gewohnt hohen Messepreisen. Für Cosplayerinnen und Cosplayer dürfte vor allem der Vorentscheid für die Deutsche Cosplay-Meisterschaft ein – im wahrsten Sinn des Wortes – Anziehungspunkt gewesen sein.

Bildergalerie zur DoKomi 2019

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Slider image

Die DoKomi ist schrill, laut und bunt – genau das, was eingefleischte Fans und neugierige Besucher von einer Anime- und Japan-Convention erwarten. Der Fokus liegt klar auf Unterhaltung und Kommerz, was durchaus positiv gemeint ist, denn viele der angebotenen Merchandise-Artikel können Japan-Liebhaber sonst nur über Umwege kaufen oder im Internet bestellen. Für Fans von Fans stand ein sogenannter Bring-and-buy-Flohmarkt zur Verfügung. Dort konnte jedermann seine eigenen nicht mehr benötigten Gegenstände anbieten oder Neues von anderen Fans kaufen.

Für echte Fans liegt der Reiz der DoKomi ohnehin eher darin, sich mit Gleichgesinnten über Trends und Gerüchte austauschen zu können und eine fröhliche Zeit in einer „Parallelwelt“ zu verbringen. Wahlweise auch auf einer von mehreren Motto-Veranstaltungen wie in der J-Disko oder auf dem Cosplay-Ball. Letzterer war binnen kurzer Zeit komplett ausverkauft.

Im kommenden Jahr wird die DoKomi 2020 wieder in Düsseldorf stattfinden, dann am Samstag und Sonntag, 23. und 24. Mai 2020. Informationen gibt es dann bei uns oder auf der offiziellen Webseite der DoKomi unter www.dokomi.de.

Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.

Share.

About Author

André Volkmann ist Journalist mit Schwerpunkten in den Bereichen Lokalnachrichten und Spiele-Journalismus.

2 Kommentare

  1. Hallo,

    ich habe einen kleinen Rechenfehler entdeckt.
    Die Steigerung gegenüber letztes Jahr sind nicht rund 10% sondern rund 20% gewesen.
    45.000 Besucher hatte die DoKomi 2018. Dieses Jahr 55.000 Besucher. Das macht eine Steigerung von mehr als 20%. (22,2222%)

    Gruß
    Stephan

    • Hallo Stephan,

      absolut richtig, danke für den Hinweis.
      Die Ursprungsversion für den DoKomi-Recap sah eine geringere Besuchermarke vor, daher die fehlerhafte Angabe.

      Schön, dass wir so aufmerksame Leser haben.

      Viele Grüße

Leave A Reply

Du möchtest aktuelle Entertainment-News erhalten und auf dem Laufenden bleiben? 

 

Dann tritt unserer kostenlosen E-Mail-Community bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, spannende Beiträge und ausführliche Testberichte. 

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zum Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Wir senden dir ca. 1 bis 3 E-Mails monatlich.