Mittwoch, Januar 23

Spielwarenmesse in Nürnberg schließt mit Besucherplus

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die erste Highlight-Veranstaltung für Brett- und Gesellschaftsspieler im laufenden Jahr 2017 ist vorüber. In Nürnberg fand vom 01. bis zum 06. Februar 2017 die Spielwarenmesse statt. Erste Presseinformationen deuten nun den Erfolg der Messeveranstaltung an. Insgesamt rund 73.000 Fachbesucher aus 123 Nationen besuchten in der vergangenen Woche die zweitgrößte Stadt Bayerns. Das entspricht einem Besucherplus von 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.


Weltweit bedeutendster Branchenevent

Unter den teilnehmenden Unternehmen hat sich Zufriedenheit breitgemacht. Über 85 Prozent der Unternehmer nahmen die Spielwarenmesse 2017 positiv auf und waren zufrieden mit der Fachmesse. 2.151 internationale Unternehmen zeigen, welch große Bedeutung die Nürnberger Messe innerhalb der globalen Spielwarenbranche hat. Insgesamt stellte 2.871 Unternehmen aus 63 Ländern ihre Neuheiten auf der Spielwarenmesse 2017 vor. Ein zentrales Thema der diesjährigen Fachmesse war die Präsentation von technologischen Spielwaren, die bereits im Weihnachtsgeschäft 2016 zu den Verkaufsschlagern zählten.

Die neu eingeführte Aktionsfläche Tech2Play stellte innovative Spielwaren aus fünf verschiedenen Kategorien in den Mittelpunkt: „Electronic Pets“, „Robot Toys“, „RC Drones“, „Virtual Play“ und „3D Printing“. Die interaktiven Spielangebote fanden Anklang bei den Fachbesuchern und bestätigten den anhaltenden Trend der Verschmelzung aus Spielzeug und Technik.

Share.

About Author

André Volkmann ist freier Journalist mit Schwerpunkten in den Bereichen Lokalnachrichten und Spiele-Journalismus.

Leave A Reply

Zur Werkzeugleiste springen