Samstag, Februar 16

Spielwaren: Playmobil will international expandieren

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Die Brandstätter Unternehmensgruppe hat eine stabile wirtschaftliche Entwicklung verzeichnet. Mit Playmobil hat das Unternehmen im Jahr 2018 weltweit einen Umsatz von 686 Millionen Euro erzielt – und damit nach dem Rekordjahr 2017 erneut ein Umsatzplus von einem Prozent erreicht.


Die Branche steht unter Druck

Der Gesamtumsatz von Brandstätter beträgt rund 748 Millionen Euro. Zum Auslandsanteil am Umsatz von rund 70 Prozent tragen 2018 insbesondere die Gesellschaften in Frankreich und Spanien bei – sowie auch die Expansionsmärkte USA und Italien.

„Damit ziehen wir für das Jahr 2018 eine insgesamt positive Bilanz. Die Spielwarenbranche steht unter Druck. Unser Unternehmen gibt die richtigen Antworten in einem umkämpften Marktumfeld.“

Steffen Höpfner, Vorstandsvorsitzender

Mit neuen klassischen Spielwelten, digitalen Angeboten, attraktiven Lizenzthemen und Geschäftsbereichen setzt die Gruppe erfolgreich Impulse und erreicht Konsumenten und Businesspartner.

„Daran möchten wir 2019 anknüpfen. Mit einem facettenreichen Markenerlebnis legen wir die Basis für die weitere Expansion.“

Steffen Höpfner, Vorstandsvorsitzender

Auf der Nürnberger Spielwarenmesse präsentiert das Unternehmen die Marke Playmobil interaktiv erlebbar – mit Touchpoints für alle Zielgruppen. Messebesucher haben Gelegenheit in einen ganzen Kosmos an kreativen Themen, neuen Stories und animierten Film-Sequenzen einzutauchen. Dazu gehören neue TV-Serien ebenso wie die Vorschau auf den ersten Kinofilm „Playmobil: Der Film“, der im August weltweit Premieren feiern wird.

„Wir freuen uns auf ein großes Animations-Abenteuer für die ganze Familie. Die besten Regisseure aber bleiben die Kinder selbst. Davon erzählt auch die Story des Films – humorvoll und actiongeladen.“

Steffen Höpfner, Vorstandsvorsitzender

Zum Markenerlebnis 2019 gehört ein breites Angebot von über 30 Programmen, Apps & Games, das weiter kontinuierlich ausgebaut wird. In den FunParks begrüßt die Gruppe 2018 erstmals weit über 1 Mio. Besucher. Um die vielen Angebote im Netz zielgruppengerecht zu steuern, kooperiert das Unternehmen mit WildBrain – einem Netzwerk und Animationsstudio, das sich insbesondere auf die digitale Vermarktung von Video-Content über Plattformen wie YouTube spezialisiert hat.

Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg hat die Gruppe zudem drei neue Lizenzthemen angekündigt: Mit „Heidi“ von Studio 100 Media | m4e, „Scooby Doo“ (Warner Bros.) und „Back to the Future“ (Universal) werdenunterschiedliche Zielgruppen adressiert.

Die Markenstrategie für Playmobil setzt damit auf eine neue emotionale Erlebniskette und kuratierte Vielfalt bei der digitalen Konsumenten-Ansprache – ob zu Hause, am Point of Emotion oder im Web. Ein wichtiges Ziel ist es, die Marken-Positionierung in den USA zu festigen. Neue Produkte punkten unter anderem mit einem Retro-Effekt, um auch Eltern für das Spielsystem zu begeistern.

Der US-Markt rückt in den Fokus

2019 baut die Brandstätter-Gruppe ihr Engagement im amerikanischen Markt weiter aus. Trotz der Turbulenzen um die Insolvenz von Toys“R“Us (Smyths Toys übernimmt) konnte der Umsatz mit Playmobil um 20 Prozent gesteigert werden. Durch Handelspartnerschaften mit Walmart und Target vollzieht die Gruppe einen Strategiewechsel vom Nischenprodukt zum Massenmarkt. Fest geplant ist der Aufbau eines eigenen Produktionsstandorts, für den bereits Suchanalysen laufen. Ziel ist es, logistische Prozesse zu entlasten und noch näher am US-Markt zu sein. Großes Marktpotenzial für Playmobil besteht darüber hinaus im südamerikanischen und im asiatischen Raum.

2019 präsentiert Playmobil ein abwechslungsreiches Programm aus 171 originellen Produktneuheiten – darunter beliebte Themen wie der Bauernhof, das Puppenhaus und das Krankenhaus. Zum 45. Geburtstag der Playmobil-Ritter erscheint zudem der Erfolgs-Klassiker „Ritterburg“ in seiner bisher größten und spektakulärsten Neuauflage. In zwei mächtigen Burgen mit kreativen Spiel- und Verteidigungsfunktionen sowie Geheimverstecken werden die Ritter ab 23. August 2019 um eine sagenumwobene, magische Rüstung wetteifern. Die Neuerfindung des Klassikers verspricht Ritter in allen Formen und Formaten – und wird an allen Touchpoints inszeniert. Sieben Ergänzungssets wie die Wasserballiste, das Wolfsgespann oder der Feuergeist sind bereits in Planung und bringen Action ins Spiel. Eine mystische Story, originelle Charaktere und ausgetüftelte Waffen stehen für genialen Spielspaß – nicht nur für Ritterfans.

Neben diesen Spielsets werden erfolgreiche Lizenzthemen wie DreamWorks Spirit, DreamWorks Dragons oder Ghostbuster fortgeführt. Zu den Highlights zählen neue Sets der DreamWorks Dragons-Range, die bereits im Februar passend zum dritten Kinofilm im Handel sind. Fans der Ghostbusters-Reihe dürfen sich auf eine erste Sammleredition im 2:1 Format freuen. Der lang erwartete Kinofilm „Playmobil: Der Film“ wird ebenfalls von Spielsets begleitet, die verschiedene Charaktere, Schauplätze und Geschichten aus dem Animationshighlight aufgreifen.


Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.

Share.

About Author

André Volkmann ist freier Journalist mit Schwerpunkten in den Bereichen Lokalnachrichten und Spiele-Journalismus.

Leave A Reply

Noch nicht genug? Folge uns in den sozialen Medien!

Zur Werkzeugleiste springen