Diablo Immortal: Release rückt näher – Spiel geht in diesem Jahr in den Alpha-Test

Lesezeit: 2 Minuten

Das Datum der Veröffentlichung bleibt weiter unbekannt bei Diablo Immortal, dem mobilen Ableger aus Blizzards populärer „Hack’n Slay“-Reihe. Activision hat bei der Präsentation der Geschäftaszahlen bekannt gegeben, dass das Mobil-Spiel noch in diesem Jahr in den Alpha-Test gehen wird. Eine spielbare Version nähert sich damit ebenso schrittweise wie der Release von Diablo Immortal. Weltweit geht das Spiel jedoch nicht in die Testphase.


Weil die Ankündigung des Spiels bei Fans nicht besonders gut angekommen ist und es in den Monaten nach der BlizzCon 2019 vergleichsweise ruhig um Diablo Immortal gewesen ist, wäre es kaum eine Überraschung gewesen, wenn Activision das Aus des Projekts verkündet hätte. Nun steht fest: Das Gegenteil ist der Fall. 

Test zu Diablo Immortal startet noch in diesem Jahr

Im Rahmen der Präsentation der Geschäftszahlen hat Activision-Chef Bobby Kotick auch das Mobil-Spiel Diablo Immortal thematisiert – wenn auch nur kurz. Demnach sind erste regionale Test bereits für „Mitte 2020“ vorgesehen. „Regional“ beinhaltet vermutlich nicht Deutschland: Zwar hatte Kotick keine genauen Angaben zu den Regionen gemacht, in denen der Alpha-Test von Diablo Immortal zur Verfügung stehen wird, es ist jedoch davon auszugehen, dass der Test in einem dem Entwickler NetEase nahen Gebiet durchgeführt wird, vermutlich also Asien. Jedoch kommen auch Regionen wie Australien oder Nordamerika als Testmärkte infrage.

Dort werden dann erste Spieler Diablo Immortal herunterladen und spielen können, um den Entwicklern anschließend Rückmeldungen zu geben. Diese fallen dann hoffentlich positiver aus, als die der Fans kurz nach der Ankündigung des Spiels.

Auf der BlizzCon 2019 hatte Blizzard einen Gameplay-Trailer zu Diablo Immortal gezeigt:

 

Spieler reagierten reserviert bis negativ auf Blizzards Pläne, aus der Diablo-Reihe ein Mobil-Spiel auszukoppeln. Das lag damals zwar auch an der Erwartung, Diablo 4 würde angekündigt werden, insgesamt halten viele Fans Diablo Immortal für eine Diablo-Kopie mit unbeliebtem Free-2-Play-Modell. Sollte die erste spielbare Version Tester überzeugen, könnten sich die Wogen glätten. Darauf dürfte auch Blizzard hoffen und hält weiterhin an dem Spiel fest.

Diablo Immortal wird für Smartphones und Tablets mit iOS und Android erscheinen. Das Mobil-Spiel setzt auf eine eigenständige Story, die zwischen Diablo 2 und Diablo 3 angesiedelt ist. So wird es in der Welt Sanktuario unter anderem neue Spielgebiete geben.

Diablo III: Die Tyrael-Chronik*
Diablo III: Die Tyrael-Chronik
Preis: € 39,90 Prime
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Spielbar sein werden zunächst Zauberer, Barbar, Mönch, Kreuzritter, Dämonenjäger und Totenbeschwörer. Weil das Mobil-Spiel eine Lücken zwischen zwei Teilen der Diablo-Reihe schließt, hat der Titel zumindest rein storytechnisch eine Daseinsberechtigung.

Das könnte dich interessieren:  2K-Games-Offensive: Borderlands, Bioshock und XCOM 2 erscheinen für Nintendo Switch

Ob Diablo Immortal auch spielerisch überzeugen kann, darauf wird es noch in diesem Jahr eine erste Antwort geben. Wann genau das Spiel veröffentlicht werden soll, steht bislang nicht fest.


Wir suchen nach News-Autoren und Gaming-Experten, Bücherwürmern, Film- und Serien-Fans. Lust darauf, mitzuwirken? Dann > hier < klicken und bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:

About Author

André Volkmann ist hauptberuflicher Journalist mit Schwerpunkten in den Bereichen Lokalnachrichten und Spiele.

1 Kommentar

  1. Pingback: Diablo Immortal: Release rückt näher – Spiel geht in diesem Jahr in den Alpha-Test – 2T-News

Leave A Reply

error

Noch nicht infomiert genug? Folge unseren Social-Media-Kanälen.