Finales Update zu Battlefront 2: Der lange Weg zum besten Star Wars-Spiel

Lesezeit: 5 Minuten

Man soll bekanntlich gehen, wenn es am schönsten ist. Für Star Wars: Battlefront 2 muss DICE sich diesen Spruch zu Herzen genommen haben. In einem langen Prozess haben die Entwickler den Multiplayer-Shooter zum besten Star Wars-Videospiel der letzten Jahre gemacht. Mit dem finalen Update endet eine Reise, die erst zum Schluss an ihrem Höhepunkt angelangt ist.


Über zwei Jahre bereisen Fans diverse Planeten und Großkampfschiffe, schlüpfen in die Rollen mächtiger Helden und Schurken oder lassen sich als Sturmtruppen-Kanonenfutter über den Haufen ballern. Spaß gemacht hat das schon immer, so gut wie jetzt war Battlefront 2 allerdings niemals zuvor. DICE hat aus dem Shooter das vielleicht beste Star Wars-Spiel der letzten Jahre gemacht. Besser als das grandiose Star Wars: Jedi Fallen Order? Ja. Je nach Sichtweise zumindest.

Battlefront 2: DICE lässt es noch einmal krachen

Jede Geschichte ist irgendwann zu Ende erzählt. Mit dem finalen Update hat DICE es noch einmal so richtig krachen lassen. Fans bekommen viel Content und dürfen Battlefront 2 nun so spielen, wie es immer hätte ein sollen, sein müssen. Der Kampf um Scarif schließt das letzte Kapitel; das kostenlose Update ist seit dem 29. April verfügbar.

Dass ausgerechnet die Inhalte aus einem der besten Star Wars-Filme der letzten Jahre aus Battlefront 2 eines der besten Star Wars-Spiele der letzten Jahren machen würden ist kein Zufall. DICE hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um den Entwicklungsprozess für sich selbst, vor allem aber für die Fans, zu einem guten Ende zu bringen.

Der Kampf um Scarif ist dabei nicht nur neumodisches Hochglanzgeballer, sondern auch ein Rückgriff auf Inhalte der klassischen Trilogie. Sofort-Action auf Hoth, Tatooine oder Yavin 4 stehen auf dem Programm, ebenso wie spannende Kämpfe um die Vorherrschaft auf diesen Planeten. Im Mittelpunkt stehen dabei Bodengefechte, auch wenn Raumschiffe zumindest auf einigen Schlachtfeldern zum Einsatz kommen dürfen. So will DICE die Überlegenheit des Imperiums ausgleichen. Neue Skins gibt es ebenfalls, hinzu kommt die Möglichkeit, Sofort-Action auch offline-kooperativ zu spielen.

Erfahrere Spieler verwandeln das Schlachtfeld in die Hölle. Bild: EA

Erfahrere Spieler verwandeln das Schlachtfeld in die Hölle. Bild: EA

Letztendlich hält DICE die Fahne hoch für Publisher Electronic Arts. Der hat sich nämlich seit dem Einkauf der mächtige Lizenz im Jahr 2012 nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert, was die Umsetzung von Videospielen im Star Wars-Universum angeht. Zu wenig Star WarsSpiele, einige gecancelte Projekte, dazu halbgare Mobile-Games – man hätte mehr draus machen müssen. Immerhin: Wenn Fans jetzt an Star Wars-Gaming denken, denken sich gleich an zwei große Vertreter: Battlefront 2 und Fallen Order.

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Spieletest zu Men of War: Assault Squad 2 - Cold War

Was macht Battlefront 2 am Ende so gut?

Als Jedi Fallen Order im vergangenen Jahr erschien, war die Freude groß unter den Fans. Mit dem Solo-Action-Rollenspiel hat Respawn Entertainment ein hervorragendes Stück Software abgeliefert, mehr Star Wars bietet allerdings Battlefront 2. Ja, auch Fallen Order hat alles, was George Lucas Fantasy-Welt ausmacht: hübsche Welten, viele Mysterien, die Macht – und natürlich Lichtschwertkämpfe.

Dennoch kratzt Jedi Fallen Order bei allem nur an der Oberfläche, Battlefront 2 bietet die intensivere Star Wars-Erfahrung mit knallharten, unübersichtlichen Gefechten, reichlich Action, bekannten Helden und auch mit coolen Szenen, die Spieler urplötzlich auf den Schlachtfeldern erleben. Wenn man während einer intensiven Schlacht endlich auf einen Helden zugreifen kann, sich für Han Solo und in einem engen Gang auf Boba Fett trifft, dann weiß man als Fan: mehr Star Wars geht eigentlich nicht.

Battlefront 2 bietet alles: Schnelle Kämpfe, schnell Tode, viele Tode - aber manchmal auch diese unglaublichen Momente, in denen man als Held einfach eine Schlacht dominiert. Bild: EA

Battlefront 2 bietet alles: Schnelle Kämpfe, schnell Tode, viele Tode, noch mehr Tode – aber manchmal auch diese unglaublichen Momente, in denen man als Held einfach eine Schlacht dominiert. Bild: EA

Bis Star Wars: Battlefront 2 den Höhepunkt erreichen durfte, sollte es allerdings rund zwei Jahre dauern. Eine lange Zeit. Mit Höhen und Tiefen. Den Launch hat DICE verbockt, Electronic Arts hat dem Ganzen noch ein umstrittenes Monetarisierungssystem aufgesetzt – Lootkisten– und Glücksspiel-Debatte inklusive. Nein, es lief zunächst gar nicht rund, weder bei DICE noch bei EA und schon gar nicht bei Battlefront 2. Das hätte man als Fan einfach abhaken können, um auch das nächste Spiel im Star Wars- Universum zu warten. Stattdessen: Protest an jeder Ecke. DICE und EA sahen sich gezwungen, dramatische Änderungen vorzunehmen – und was für welche. Die Qualität des Multiplayer-Shooters stieg plötzlich mit jedem Update.

Jetzt, am Ende der Reise, ist Battlefront 2 eine gigantische Sammlung aus Inhalten aller Filme. So viel Star Wars gab es bislang noch nie und so gut sah Star Wars vorher auch niemals aus. Auch heute noch, trotz des mittlerweile betagten grafischen Gerüsts.

Die Schlachten ziehen Spieler in ihren Bann, Battlefront 2 lässt Fans Star Wars-Atmosphäre förmlich aufsaugen. Modelle, Effekte, der wummernde Sound – alles ist im Einklang mit der Macht. Battlefront 2 sieht aus wie ein Film: als Spieler fühlt es sich so an, als wäre man mitten in einer tobenden Schlacht auf der Leinwand gelandet – wäre da nicht „xxDeathWarriorxx1337“, der plötzlich um einen herum hüpft. Nicht alles geschieht im Einklang mit den geltenden Kanon, aber das ist ok.

Das willst du bestimmt nicht verpassen:
Streitthema Lootboxen: Glücksspiel oder glückliches Spielen?

DICE hat jedes Detail unter die Lupe genommen und wo nötig verändert. Der Shooter hat sich dadurch enorm verändert, vor allem das so wichtige „Gun play“. Hinzu kommt die steile Lernkurve. Einsteiger finden sich schnell in Battlefront 2 zurecht, erfahrene Spieler machen in Heldenschuhe aus einem Schlachtfeld die Hölle.

Star Wars- Experience sogar für Solospieler

Bei Star Wars: Battlefront 2 hat DICE sogar an die Solospieler gedacht. Klar, die Kampagne ist nicht besonders umfangreich. Und auch die Story hat einen nicht vom Hocker. Mit Jedi Fallen Order mithalten kann die Geschichte um Iden Version aber allemal.

Dass es äußerst coole Raumschiffschlachten gibt, muss man gar nicht extra erwähnen. Dass diese auch noch mit Bodengefechten verbunden werden, macht aus Battlefront 2 ein Game, das einem die volle Packung Star Wars um die Ohren haut. Es gibt Momente, die treffen einen so hart wie der Faustschlag eines Wookies. Jede Schlacht ist ein Prozess: Man startet auf dem Boden, erkämpft strategisch wichtige Punkte auf der Map, steigt in sein Raumschiff, um sich knackige und schnelle Dogfights zu liefern, nur um dann am Ende ein Großkampfschiff zu sprengen. Noch Fragen?

Star Wars: Battlefront 2 ist voll von grandiosen Momenten. Bild: EA

Star Wars: Battlefront 2 ist voll von grandiosen Momenten. Bild: EA

DICE hat die Kurve gekriegt mit diesem Shooter und jetzt wo das finale Update erschienen ist, spielt man das besten Star Wars-Spiel der vergangenen Jahre – und weiß gleichzeitig, dass die Reise ein Ende gefunden hat. Die „Vision ist vollständig“, sagt DICE und meint damit: Es wird vermutlich weiterhin kleinere Events geben und auch einige Herausforderungen, neue Inhalte kommen jedoch nicht mehr.

Was tun? Battlefront 2 spielen solange die Server laufen – und dann auf Battlefront 3 warten. Zu einem Nachfolger gibt es allerdings – typisch für die Kombination aus EA und Star Wars – gar keine Anhaltspunkte.


  • Wir suchen Verstärkung für die Redaktion
    Wir suchen nach News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher, Brettspiele sowie Filme und Serien. Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.
Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:

1 Kommentar

  1. Pingback: Finales Update zu Battlefront 2: Der lange Weg zum besten Star Wars-Spiel – 2T-News

Leave A Reply

Wir suchen News-Autoren in den Bereichen Gaming, Bücher sowie Filme und Serien.
Du möchtest mitmachen? Dann > hier < klicken und bewerben.

+++ kostenlos eintragen +++

Echter Gamer und noch nicht dabei? Ernsthaft? Werde Teil der Community!

Spielpunkt - Games und EntertaimentTritt unserer E-Mail-Community völlig kostenlos bei und wir informieren dich über aktuelle Meldungen, ausführliche Reviews, kritische Kommentare, Berichte von Messen und Conventions und natürlich Gewinnspiele, an denen du als Teil unserer Mail-Community kostenfrei teilnehmen kannst.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Übrigens: Auch wir hassen Spam und senden dir nur 1 bis 2 E-Mails pro Monat.

error

Noch nicht infomiert genug? Folge unseren Social-Media-Kanälen.