Welche Trends im Online-Casino vorherrschen, wird maßgeblich von Trends aus anderen Bereichen beeinflusst, insbesondere von Neuerungen und Strömungen im Gaming. Durch das Einläuten einer neuen Konsolengeneration werden automatisch neue Casino-Trends im Jahr 2021 gesetzt. Ohne gilt: Online-Casinos sind beliebter als je zuvor, was nicht zuletzt an der Vermischung verschiedener Zielgruppen liegt, die auf innovative und moderne Spielangebote zurückgreifen.


Auch für das Jahr 2021 wird eine weitere Steigerung der Nutzerzahlen in Online-Casinos erwartet. Dass immer mehr Spieler in die virtuellen Glücktempel strömen, ist kein Zufall, sondern ein Verdienst des Gaming an sich, das immer salonfähiger wird, über Alters- und Zielgruppen hinweg. Next-Gen-Konsolen wie die Playstation 5 oder Xbox Series X machen mit ihrem Launch im November und den Verkäufen zum Weihnachtsgeschäft das kommende Jahr zu einem echten Gaming-Jahr und davon werden auch Glücksspiele profitieren. Einige Trends im Online-Casino sind bereits absehbar.

Mobile Casinos werden relevanter

Microsoft macht es mit der Verknüpfung der Xbox-Konsolen, dem Abo-Dienst „Game Pass“ und dem Cloud-Streaming vor: Ein großer Teil des Zockens spielt sich im kommenden Jahr auf Mobilgeräten, insbesondere auf Smartphones ab. Die Verbindung zwischen dem Spielen am großen Bildschirm und dem Gaming auf dem kompakten Display ist dabei wesentlich. Auch Casino-Betreiber werden diesem Trend folgen und könnten die Nutzerkonten von Spielenden in den Mittelpunkt stellen und nicht mehr die Endgeräte. Was an Spielen und Technologien im Online-Casino überhaupt verfügbar ist, kann man unter Casinoratgeber.de nachlesen. Fakt ist: Immer häufiger greifen User zum Smartphone oder Tablet, wenn es um Spieleklassiker wie Roulette oder Poker geht, aber auch Slot-Spiele erfreuen sich im Mobilsegment großer Beliebtheit. Nicht zuletzt, liegt das an der Leistungsfähigkeit von Smartphones, die inzwischen auch den 5G-Standard nutzen können, um unterwegs ein Spielerlebnis zu bieten, wie man es sonst nur am heimischen Computer kennt. Was vor rund einem Jahrzehnt noch als undenkbar galt, ist heute zum Standard geworden: Online-Casinos werden auf Mobilgeräten angesteuert – und dieser Trend setzt sich 2021 fort.

Sony hat mit der Playstation vorgemacht, was andere Konsolenhersteller derzeit noch scheuen: Man hat einen günstigen Einstieg in die „Virtual Reality“ geschaffen. Auch als Trend im Online-Casino gewinnen VR sowie AR, also Augmented Reality, weiter an Bedeutung. Im kommenden Jahr wird es neue Angebote geben, die Fans in virtuelle 3D-Welten entführen oder Konzepte, die auf VR-Live-Dealer setzen. Der große Durchbruch wird allerdings bezüglich VR-Casinos auch in 2021 vermutlich nicht gelingen, dafür ist die Verbreitung von entsprechender Hardware noch zu gering und die Geräte derzeit zu hochpreisig.

Online-Casinos werden "echter" durch VR und AR.
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest

Online-Casinos werden „echter“ durch VR und AR.

AR hingeben ist einfacher zu implementieren und dürfte als Technologie für ein Online-Casino eine attraktive Option für Anbieter sein: Im heimischen Wohnzimmer können so zusätzlich Inhalte angezeigt oder immersivere Spielsituationen entworfen werden, die Spieler länger an den Spieltischen halten wird. Insgesamt werden derartige 3D-Technologien aber erst mit der Verbreitung von „Virtual Reality“ einen gewaltigen Sprung machen – nämlich, wenn Spieler mit Brillen und Kopfhörern einen „Ausflug“ ins Casino wagen können. Es gibt allerdings auch heute schon Analysten, die dem VR-Gambling im kommenden Jahr gute Umsätze bescheinigen, einige sprechen davon, dass mehr als 200 Milliarden US-Dollar mit dieser Gambling-Technologie erreicht werden könnten. 2021 bleibt als Trendjahr also spannend.

Populäre Free-2-play-Games haben vorgemacht, voran Betreiber von Online-Casinos sich orientieren werden, um im Jahr 2021 Trends zu setzen: Interaktive Unterhaltung als langfristig angelegtes Projekt.

Interaktivität nimmt zu

Casino-Spiele werden nicht nur optisch eindrucksvoller, sondern auch interaktiver. Das dürfte dann vor allem jüngere Zielgruppen ansprechen, die mit Konsolen-Games und „free to play“-Konzepten großgeworden sind. Vor allem Spielautomaten werden im kommenden Jahr einen gewaltigen Sprung in Richtung Moderne machen. Große Marken und Themen wird man bei den Slots ebenso finden, wie neue Spielideen, die auf langfristige Unterhaltungsformate setzen. Die Zeit der langweilige Standard-Slots wird dann vorbei sein, an ihre Stellen treten Ideen, die das „Engagement“ bei Spielern deutlich erhöhen: durch mehr Interaktionsmöglichkeiten, variablere Spielkonzepte und kontinuierliche Unterhaltung, in denen Slots durchaus auch mal „Geschichten erzählen“ dürfen.

Daraus ergibt sich direkt, dass Vernetzung und das Internet selbst weiterhin große Einflüsse auf die Casino-Innovationen haben werden. In Echtzeit können Betreiber so ihre Spiele mit Inhalten füttern, um Spieler zu motivieren. Weil Spiele gleichzeitig einsteigerfreundlicher werden, können auch Veteranen neue Technologien nutzen. Gaming immer mit Jugendlichkeit in Verbindung zu bringen, ist längst nicht mehr richtig. Das Spielverhalten hat sich, auch bedingt durch immer modernere Konsolen und Spielsysteme, verändert: Gamer erwarten Komplexität, schätzen aber gleichzeitig simple User Interfaces oder „simple modes“, bei denen man auch mal zwischendurch spielen kann. Clouds, in denen Spielstände oder Daten gespeichert und dann auf verschiedenen Endgeräten genutzt werden können, werden so auch Einzug in die Online-Casinos halten und sich langfristig als Trend durchsetzen. Ohnehin dürfte personalisierte Inhalte spürbar an Bedeutung gewinnen.

Weil Gaming 2021 hauptsächlich mobile abläuft, werden auch Smartwatches für Casino-Betreiber wesentliche Spielplattformen: das iGaming am Handgelenk ist etwas, dass im kommenden Jahr weiter vorangetrieben wird. Der Zugang zu Online-Angeboten, bei denen mit wenigen Interaktionen viel Spielspaß erzeugt werden kann, etwa Themen-Slots, wird durch Smartwatches enorm erleichtert. Gleichzeitig werden Spieler dadurch unabhängiger und ortsungebundener. Online-Casinos werden ihre physischen Pendants damit schrittweise verdrängen. Man wird im Jahr 2021 jederzeit und überall spielen können – und zwar ohne Hightech-Geräte extra kaufen zu müssen. Die sind nämlich längst in den Haushalten vorhanden.