Nachfolger zu Batman – Arkham Knight: Aktuelle Tweets befeuern Gerüchte

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Lesezeit: 3 Minuten

Ein Lüftchen von Sensation weht durch die sozialen Medien: Es besteht nach einem Tweet von Roger Craig Smith die Möglichkeit , dass sich derzeit ein Nachfolger zu Batman: Arkham Knight in Entwicklung befindet. Doch nicht allein der Tweet von Smith legt diese Vermutung nahe, sondern die anschließende Kommunikation mit einem „Weggefährten“.


Die Batman: Arkham Reihe könnte tatsächlich fortgesetzt werden. Diese Vermutung legen Tweets von Roger Craig Smith und Ryan Galletta nahe, die sich auf der Kurznachrichten-Plattform über ein „nicht existierendes, geheimes Projekt“ unterhalten haben. Bezieht man zu den Aussagen der Beiden, ihre beruflichen Hintergründe ein, wird deutlich, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass ein Nachfolger zu Batman: Arkham Knight in naher Zukunft realisiert werden könnte.

„Bald wird die Katze aus dem Sack gelassen“

Gerüchte über einen Nachfolger zu Batman: Arkham Knight gibt es schon länger, Anhaltspunkte für eine tatsächliche Bestätigung dagegen nicht. Nun hat eine kurze Konversation zwischen Roger Craig Smith, Ryan Galletta und Gary Miereanu ein Erdbeben der Vorfreude unter den Fans ausgelöst, die sich einen neuen Teil aus der Batman-Reihe wünschen.

Mehrere Indizien sprechen dafür, dass ein Nachfolger sich in Arbeit befindet: Roger Craig Smith ist direkt mit dem Batman-Franchise verbunden. Als Synchronsprecher hat er Batman bereits in Arkham: Origins vertont. Vor einigen Tagen hatte er bereits jenen ironischen Tweet veröffentlicht, in dem er – nach einer Reihe von Verneinungen – davon sprach, nicht an einem Videospiel zu arbeiten.

Darüber sprechen könne er ohnehin nicht, um nicht gegen eine NDA zu einem Projekt zu verstoßen, das eigentlich nicht existiert. Musste er auch nicht, denn neue Aussagen von Ryan Galletta und Gary Miereanu brachten den Gerüchtekessel zum überlaufen. Als Autor hatte Galletta bereits an Arkham: Origins gearbeitet, jenem Projekt, an dem auch Smith maßgeblich beteiligt war. Über Twitter antwortete er, das er „nicht über das geheime, nicht existierende Projekt sprechen kann, an dem wir [Anm. d. Red: Smith und Galletta] nicht gemeinsam arbeiten“.

Das könnte dich interessieren:  Neue Gaming-Tastaturen: Roccat bringt Vulcan 121 AIMO und Vulcan 122 AIMO in den Handel

Dass Beide nun erneut gemeinsame Wege zu gehen scheinen, lässt vage Vermutungen zumindest etwas konkreter werden. Die Ankündigung zu einem Nachfolger von Batman: Arkham Knight wird zudem dadurch wahrscheinlicher, dass Gary Miereanu von Warner sich zu Wort meldet: „Dein Pressesprecher dankt dir“, leitet er ein. Dann: „Und verspricht, dass wir bald die Katze aus dem Sack lassen.“

Auch wenn alles sehr kryptisch klingt, allein die Tatsache, dass Ryan Galletta an dem geheimen Projekt mitwirkt, belegt nahezu, dass es sich um ein Videospiel handeln wird. Als Autor ist er darauf spezialisiert. Unter anderem arbeitete Galletta an Company of Heroes und Need for Speed mit. Zwar könnte es sich grundsätzlich um jedes Videospiel handeln, Warner Bros. Entertainment hält jedoch die Top-Lizenz an Batman.

Gerüchte um einen Nachfolger zu Batman: Arkham Knight gibt es schon länger - im Gespräch war auch "Batman: Arkham Crisis". Konkretes gibt es zu einem Nachfolge-Projekt bislang nicht. Bild: Warner/ Rocksteady

Gerüchte um einen Nachfolger zu Batman: Arkham Knight gibt es schon länger – im Gespräch war unter anderem „Batman: Arkham Crisis“. Konkretes gibt es zu einem Nachfolger-Projekt bislang jedoch nicht. Bild: Warner/ Rocksteady

 

 

Die Kombination aus allen Indizien legt nahe, dass ein Nachfolger zu Batman: Arkham Knight nicht nur in Arbeit befindlich ist, sondern dass der Projektstatus so weit fortgeschritten ist, dass „bald“ mehr Informationen dazu veröffentlicht werden könnten.

Das Entwicklerstudio Rocksteady arbeitet nach einem Tweet von Sefton Hill jedenfalls „hart an dem nächsten großen Projekt“. Das kündigte der Spieleproduzent im Vorfeld der E3 an, auf deren Teilnahme Rocksteady verzichtet hatte. Damit bleibt zwar weiterhin ein Geheimnis, woran das Team tatsächlich arbeitet, vor dem Hintergrund der jüngsten Tweets, könnte es sich dabei allerdings um einen neuen Teil aus der Batman-Reihe handeln.


Wir veröffentlichen aktuelle News aus den Bereichen Brett- und Kartenspiele, Literatur und Film, Spielwaren, Videospiele und Veranstaltungen. Senden Sie uns eine E-Mail mit ihrer Pressemitteilung.

Das könnte dich interessieren:  Toggolino App ist ab sofort für Android und iOS verfügbar

Aufgepasst: Wir suchen nach Verstärkung für unsere Redaktion: Spieletester, News-Autoren, Gaming-Experten, Bücherwürmer, Film- und Serien-Fans. Lust darauf, mitzuwirken? Dann > hier < bewerben.

Hat der Beitrag dir gefallen? Dann folge uns:
Share.

About Author

André Volkmann ist Journalist mit Schwerpunkten in den Bereichen Lokalnachrichten und Spiele-Journalismus.

Leave A Reply

error

Achtung: Vergiss nicht, unsere Social-Media-Kanälen zu folgen!